Deutsches Bergbau-Museum Bochum

Das Deutsches Bergbau-Museum Bochum. Foto: RIK/Sascha Kreklau
Das Deutsches Bergbau-Museum Bochum. Foto: RIK/Sascha Kreklau

Das Deutsche Bergbau-Museum ist weltweit das größte Haus seiner Art und ist zurzeit ein Haus im Umbau und im Wandel: Mit der 2016 begonnenen Sanierung wird auch die Dauerausstellung des technikhistorischen Museums neu konzipiert. Vier Rundgänge werden ab 2019 den Besucher durch das Haus führen, thematische Schwerpunkte vermitteln dann die Bandbreite des Leibniz-Forschungsmuseums für Georessourcen. Ein Team aus Kuratoren erarbeitet gemeinsam mit Ausstellungsgestaltern und Museumspädagogen Inhalte, Vermittlungs- und Präsentationsformen für die thematischen Schwerpunkte der neuen Dauerausstellung: Steinkohle, Mensch und Bergbau, Georessourcen sowie Kunst und Kultur.

Mit Anschauungsbergwerk und Seilfahrtsimulator bleiben im DBM jedoch für die gesamte Dauer des Umbaus zentrale Elemente des Hauses für die Öffentlichkeit zugänglich. Auf dem gut 1 km langen untertägigen Streckennetz werden der Alltag unter Tage und die technikhistorische Entwicklung im (Steinkohlen-)Bergbau für den Besucher erlebbar. Vom Fördergerüst aus, dem größten Exponat des Hauses, reicht der Blick weit über das Ruhrgebiet und über die – durch die Zechenlandschaft geprägte – Region. Und im Ausstellungserweiterungsbau DBM+ werden verschiedene Sonderausstellungen gezeigt.


Dieser Standort liegt auch an der Themenrouten
Westfälische Bergbauroute
Rheinische Bergbauroute
Bochum – Industriekultur im Herzen des Reviers

1/2 vor

Kontakt & Infos

Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Am Bergbaumuseum 28
44791 Bochum
Telefon: +49 (0) 18 05 / 87 72-34
Das Deutsche Bergbau-Museum Bochum wird ab 2017 umgebaut - der Besuch ist jedoch weiterhin möglich. Unter nachfolgender Internetadresse sind jeweils aktuelle Hinweise zu den Arbeiten zu finden:

Öffnungszeiten

Di-Fr 8.30-17 Uhr
Sa/So/feiertags 10-17 Uhr

ÖPNV

Von Bochum Hbf oder Herne Bf mit U-Bahn U35 bis "Deutsches Bergbau-Museum" 

VRR-Fahrtenplaner

Mit nur wenigen Klicks zur richtigen ÖPNV-Verbindung: Der VRR-Fahrtenplaner zur Route der Industriekultur listet alle Bus- und Bahn-Verbindungen zu und zwischen den Ankerpunkten, Panoramen und Siedlungen.

metropolradruhr

Nächster Standort: Deutsches Bergbau-Museum
Bochum Hbf., 1,8 km, 8 Min.

www.metropolradruhr.de

Partner der Ruhrtopcard 2018