Eisenbahnmuseum Bochum

Das Eisenbahnmuseum in Bochum. Foto: RIK/Sascha Kreklau
Das Eisenbahnmuseum in Bochum. Foto: RIK/Sascha Kreklau

Hier erleben Sie Eisenbahngeschichte zum Anfassen! Mit über 120 Schienenfahrzeugen aus der Zeit von 1853 bis zur Gegenwart gehört das Eisenbahnmuseum Bochum heute zu den größten seiner Art in Deutschland. Einige Fahrzeuge sind noch immer betriebsfähig und regelmäßig im Einsatz. In einem original erhaltenen Bahnbetriebswerk mit 20-Meter-Drehscheibe und historischem Ringlokschuppen kann man sie alle sehen: die kleine Feldbahnlok ebenso wie den eleganten Schnellzug-Renner. An Sonn- und Feiertagen pendelt der Wismarer Schienenbus von 1936, liebevoll „Schweineschnäuzchen” genannt, zwischen dem Eisenbahnmuseum und dem S-Bahnhof Dahlhausen. Zusätzlich werden zahlreiche Sonderveranstaltungen sowie Sonderfahrten mit dem Museumszug angeboten. Auf der Ruhrtalstrecke verkehrt der Museumszug vom Eisenbahnmuseum bis Hagen Hbf. planmäßig an jedem ersten Sonntag der Monate April bis November. An jedem dritten Sonntag von April bis Oktober können die Besucher auf dem Führerstand einer Lokomotive mitfahren und dem Lokpersonal so bei der Arbeit über die Schulter schauen. Hier werden nicht nur Kinderträume wahr!

Dieser Standort liegt auch an den Themenrouten
Geschichte und Gegenwart der Ruhr
Bahnen im Revier
Wasser: Werke, Türme und Turbinen
Bochum

1/4 vor

Kontakt & Infos

Eisenbahnmuseum Bochum
Dr.-C.-Otto-Straße 191
44879 Bochum
Telefon: +49 (0) 234 / 49 25-16

Öffnungszeiten

1. März bis zum 19. November 2017: Di-Fr sowie an allen Sonn- und Feiertagen 10-17 Uhr, letzter Einlass 16 Uhr; Mo & Sa geschlossen.
Winterpause 2017: 20. November bis 28. Februar 2018.

VRR-Fahrtenplaner

Mit nur wenigen Klicks zur richtigen ÖPNV-Verbindung: Der VRR-Fahrtenplaner zur Route der Industriekultur listet alle Bus- und Bahn-Verbindungen zu und zwischen den Ankerpunkten, Panoramen und Siedlungen.

metropolradruhr

Nächster Standort: Am Ankerpunkt / S-Bf. BO-Dahlhausen (S3), 2,3 km, elf Minuten

www.metropolradruhr.de

Partner der Ruhrtopcard 2018