Freilichtmuseum Hagen

Das Freilichtmuseum Hagen. Foto: RIK/Sascha Kreklau
Das Freilichtmuseum Hagen. Foto: RIK/Sascha Kreklau

Das LWL-Freilichtmuseum Hagen vermittelt Einblicke in Handwerk und Technik des ausgehenden 18. und des 19. Jahrhunderts. Etwa 60 Handwerks-und Gewerbebetriebe sowie Dauerausstellungen können die Besucher auf dem rund 42 ha großen Gelände im Mäckingerbachtal besichtigen. In den zahlreichen Vorführbetrieben wird auf der Grundlage historischer Handwerkstechniken geschmiedet, gebacken, gedruckt und gebraut. Vor den Augen der Besucher entstehen so Nägel, Seile, Papier, Zigarren, Bier, Brot und Kaffee. Außerdem im vielfältigen Angebot: Sonderausstellungen und -veranstaltungen sowie museumspädagögische Programme. Träger des Museums ist der Landschaftsverband Westfalen-Lippe.

Dieser Standort liegt auch an den Themenrouten
Industriekultur an Volme und Ennepe
Frühe Industrialisierung
Brot, Korn und Bier

1/2 vor

Kontakt & Infos

LWL-Freilichtmuseum Hagen
Mäckingerbach
58091 Hagen-Selbecke
Telefon: +49 (0) 2331 / 78 07-0

Öffnungszeiten

1. April bis 31. Oktober: Di-So & feiertags (auch montags) ab 9 Uhr
Einlass bis 17 Uhr, Häuser bis 17.30 Uhr, sonntags bis 18 Uhr

ÖPNV

Vom Hauptbahnhof Hagen (Bussteig 3 bzw. 6) mit Bus 512 oder MVG 84 bis "Freilichtmuseum"

VRR-Fahrtenplaner

Mit nur wenigen Klicks zur richtigen ÖPNV-Verbindung: Der VRR-Fahrtenplaner zur Route der Industriekultur listet alle Bus- und Bahn-Verbindungen zu und zwischen den Ankerpunkten, Panoramen und Siedlungen.

GASTRONOMIE

Restaurant „Museumsterrassen“
Öffnungszeiten: 10–17.30 Uhr
Telefon +49 (0)2331 / 70 100
www.museumsgaststätten.de