Maximilianpark

Der beliebte Freizeitpark auf der ehemaligen Zeche Maximilian entstand 1984 als Landesgartenschau und hat bis heute nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Sein Wahrzeichen ist der gläserne Elefant – die zu einer begehbaren Plastik verwandelte ehemalige Kohlenwäsche. Zu seinen Füßen liegen farbenfrohe Blumenlandschaften, schattenspendende Waldbereiche und außergewöhnliche Spielflächen. Besondere Attraktion: das Schmetterlingshaus mit frei fliegenden Faltern aus tropischen Regionen. In den ehemaligen Zechengebäuden wie Waschkaue oder Elektrozentrale wird heute ein vielfältiges Kultur- und Unterhaltungsprogramm geboten.

Dieser Standort liegt auch an den Themenrouten
Industriekultur an der Lippe
Westfälische Bergbauroute

1/3 vor

Kontakt & Infos

Maximilianpark Hamm
Alter Grenzweg 2
59071 Hamm
Telefon: +49 (0) 2381 / 98 21 0-0

Öffnungszeiten

Haupteingang(Alter Grenzweg): täglich 9-19 Uhr; der Park kann bis 21 Uhr besucht werden
Nebeneingang Süd(Lange Reihe) ab 18. März 2016 Sa/So/feiertags 10-17 Uhr
Bei schlechter Witterung bleibt der Südeingang geschlossen.
Bei Abendveranstaltungen ist entsprechend länger geöffnet; bei ungünstiger Witterung kann evtl. früher geschlossen werden.
Oktober 2016 bis März 2017: Hauptkasse (Alter Grenzweg): 10-17 Uhr, der Park kann bis 19 Uhr besucht werden

Elefant (bis 2. November) 10-18 Uhr

Schmetterlingshaus
27. Februar bis 6. Oktober  10-18 Uhr
7. bis 23. Oktober  10-19 Uhr
24. Oktober bis 1. November 11-17 Uhr
Jeden Sonntag während der Öffnungszeiten kostenlose Kurzführungen 14-16 Uhr.

ÖPNV

Vom Bahnhof Hamm mit Bus 1, 3, 6, 18 oder 33 bis "Maximilianpark"

metropolradruhr

Nächster Standort: Am Ankerpunkt selber und Bf. Hamm, 6,4 km, 31 Min.

www.metropolradruhr.de

GASTRONOMIE

Bistro in der Werkstatthalle, Seekiosk mit Seeterrasse, diverse mobile Verkaufsstände bei guter Witterung im Gelände. Telefon +49 (2381) 4939868 od. 0174-2472713
www.maxi-gastro.de

Partner der Ruhrtopcard 2016