Aus unserem Newsletter

Zwei Verlosungen zum Ende des Jubiläumsjahres

Mit gleich zwei Verlosungs-Aktionen auf ihren Social Media-Kanälen geht die Route der Industriekultur in die Weihnachtszeit und in die letzten Wochen des Jubiläums „20 Jahre Route der Industriekultur“.

... Mehr

RVR: St. Antony-Hütte soll neuer Ankerpunkt werden

Die St. Antony-Hütte in Oberhausen soll als neuer Ankerpunkt in die Route Industriekultur aufgenommen werden. Einen entsprechenden Antrag haben zwei Ausschüsse des Regionalverbandes Ruhr befürwortet.

... Mehr

Weihnachten auf der Route

Die Vorweihnachtszeit läuft auf vollen Touren - und auch auf der Route der Industriekultur ist schon so einiges los, was mit dem Nikolaus oder dem Weihnachtsmann in Verbindung steht.

... Mehr

Anmeldung Newsletter
Anmeldung Newsletter ... Mehr

Perspektivwechsel - Ruhrgebietsgeschichte erleben

Seit dem 19. September 2019 wird eine Tour auf der Route Industriekultur zu einem ganz besonderen Erlebnis: Ab sofort macht der neue digitaler Guide „Perspektivwechsel“ drei verschiedene Erlebnisräume in der Metropole Ruhr digital erfahrbar. Audio-Dateien lassen etwa die Geschichten eines ehemaligen Stahlarbeiters, seiner Frau und Tochter oder eines Hüttendirektors wieder lebendig werden - vor Ort an den Stationen in den Erlebnisräumen Muttental, Erzbahntrasse und Zollverein oder von Zuhause aus. Zentrale Elemente: die Internetseite www.industriekultur.guide sowie eine App. ... Mehr

News und Veranstaltungen

Ein Projekt des RVR

20 Jahre Route der Industriekultur

Die Route der Industriekultur, das touristische Alleinstellungsmerkmal des Ruhrgebiets, feiert 2019 ihr 20-jähriges Bestehen. Im Interview und in einem Beitrag im Forum Geschichtskultur 1/2019 blickt Ulrich Heckmann, Referatsleiter „Industriekultur“ beim Regionalverband Ruhr (RVR), zurück - und nach vorn auf die Zukunft der Route.

Tourismusmagnet Industriekultur

2017 besuchten über sieben Millionen Menschen die 25 Ankerpunkte der Route der Industriekultur und erzeugten einen Bruttoumsatz von rund 285 Millionen Euro. Der Tourismus zur Route der Industriekultur löst Beschäftigungseffekte von mindestens 6.150 Arbeitsplätzen aus. Das sind die zentralen Ergebnisse einer Studie des Instituts dwif-Consulting, die der RVR in Auftrag gegeben hat. Weitere Details liefert der als PDF hinterlegte Endbericht.

News zur Route bei Facebook

Die Route bei Instagram

Entdeckerpass

55 herausragende Zeugnisse der industriekulturellen Vergangenheit und Gegenwart des Ruhrgebietes bilden die Route der Industriekultur. Dazu gehören überregional bedeutende Industrieanlagen ebenso wie von namhafte Arbeitersiedlungen, Museen oder Panoramen. Einen perfekten Überblick gewährt der Entdeckerpass des Regionalverbands Ruhr (RVR). Der Entdeckerpass 2019 liegt an allen Ankerpunkten der Route sowie an zahlreichen anderen touristischen Informationsstellen der Metropole Ruhr aus.

Seien Sie unser Gast!

Fragen zu Reisen in die Metropole Ruhr beantwortet die Ruhr Tourismus GmbH (RTG).

RUHR.TOPCARD

Die Vorteils-Karte für die ganze Metropole Ruhr - und für viele Standorte der Route der Industriekultur.