Aquarius Wassermuseum

Das Aquarius Wassermuseum in Mülheim an der Ruhr. Foto: RIK/Sascha Kreklau
Das Aquarius Wassermuseum in Mülheim an der Ruhr. Foto: RIK/Sascha Kreklau

Die Hochöfen der benachbarten Friedrich-Wilhelms-Hütte wurden bereits im Jahre 1964 ausgeblasen, nun produzierte dort die Thyssen Guß AG. Das Ende der Kohlenförderung im Jahr 1966 machte Mülheim zur ersten Stadt im Ruhrgebiet ohne Zeche. Noch bis 1982 verrichtet der Wasserturm seinen Dienst. Er sorgt ohne Unterbrechung für Wasser bei den Mannesmanner Röhrenwerken, die seit 1970 auf dem vormaligen Walzwerkgelände produzieren. Dann kommt auch für ihn das Aus.

Heute bietet das Aquarius Wassermuseum, mit allen nur erdenklichen technischen und medialen Mitteln ausgerüstet, auf 25 Stationen und 14 Ebenen alles Wissenswerte zum Thema Wasser. Der interessierte Besucher erfährt hier alles über Ursprung, Kreislauf und Erscheinungsformen von Wasser. Besonders hervorzuheben ist das museumspädagogische Angebot für Kinder. Es werden Geburtstagsfeiern ausgerichtet, hier können die Kinder entweder auf Schatzsuche durch das Museum gehen oder sich als Kanalbau- und Ökoexperte versuchen. Für Familien wird ein Ausflug auf dem Rad durch die Mülheimer Ruhrauen angeboten. 

zurück 3/3

Kontakt & Infos

Aquarius Wassermuseum
Burgstraße 70
45476 Mülheim an der Ruhr
Telefon: +49 (0) 208 / 44 33 39-0

Öffnungszeiten

Di–So 10-18 Uhr

VRR-Fahrtenplaner

Mit nur wenigen Klicks zur richtigen ÖPNV-Verbindung: Der VRR-Fahrtenplaner zur Route der Industriekultur listet alle Bus- und Bahn-Verbindungen zu und zwischen den Ankerpunkten, Panoramen und Siedlungen.

Fahradverleih

metropolradruhr
Nächster Standort: S-Bf. MH-Styrum (S1/S3), 1,6 km, 7 Min.
www.metropolradruhr.de

revierrad
 S-Bf. MH-Styrum

Partner der Ruhr.Topcard 2019