Erzbahnbrücke 13

Eine Brücke als Teil der Hafenbahn: früher eine wichtige Verbindung zwischen dem Hafen Grimberg und dem Bochumer Verein.

Die Erzbahnbrücke 13. Foto: RIK/Reinhold Budde
Die Erzbahnbrücke 13. Foto: RIK/Reinhold Budde

Gleise nur auf dem älteren Teilstück

Die zweigleisige Brücke über die Bickernstraße gehört zum nördlichen Teilstück der 1912 bis 1914 von der Gelsenkirchener Bergwerks AG errichteten Hafenbahn. Der westliche Strang wurde 1912, der östliche um 1930 im Zusammenhang mit dem Bau der Verbindungsbahn zum Hüttenwerk Bochumer Verein fertig gestellt. Nur auf dem älteren Strang sind Gleise verlegt. Die Brücke besteht aus drei Teilen: Das Mittelfeld überspannen zwei genietete Vollwandträger mit einer Weite von 20 Metern zwischen zwei Betonpfeilern. Die beiden Seitenfelder überbrücken in gleicher Ausführung jeweils sieben Meter messende Stützweiten. Die Fahrbahn mit den direkt aufliegenden Schwellen wurde 1959 vollflächig mit Blechen erneuert. 

zurück 27/48 vor

Kontakt & Infos

Erzbahnbrücke 13
Bickernstraße
44649 Herne-Wanne

ÖPNV

Von Herne Wanne-Eickel Hbf mit Bus 387 bis „Königsberger Straße“