Aktuelles auf der Route Industriekultur

25 Jahre: Die DASA feiert Jubiläum

DASA. Foto: RIK/Kreklau

Ein Fest für alle Besucher hat die DASA Arbeitswelt Ausstellung am Sonntag, 18. November, organisiert. Gefeiert wird ihr 25-jähriges Bestehen von 10 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt. An diesem Tag sind beliebte und neue Vorführungen zu sehen, unter anderem: mit Eisen und Licht Fotos entwickeln, das Glasblasen oder mit dem Kinderbagger buddeln. Wer mag, dirigiert im Tower das Dortmunder Fluggeschehen oder wagt eine Umdrehung im Space Curl.

DASA-Direktor Gregor Isenbort steht für Fragen rund ums Ausstellungsgeschehen zur Verfügung. Die DASA-Werkstätten unterstützen mit Rat und Tat im Umgang mit Hammer und Nagel. Handarbeits-Fans nähen aus DASA-Bannern Wimpel und Taschen, und für die Kinder gibt es ein umfangreiches Bastelprogramm. Das unterstützen DASA-Verbundene wie das KITZ.do und das DLR-School-Lab. Der Knaller sind außerdem Experimente aus der Küche mit Physikant Sascha Ott zum Staunen und Nachmachen. In Erinnerung schwelgen können die Besucher, wenn sie Fotos und Objekte aus 25 Jahren DASA-Geschichte bestaunen. Ein eigenes Erinnerungsbild ermöglicht die Fotobox von WDR 5.

Die DASA öffnete für die Öffentlichkeit erstmalig am 7. November 1993 ihre Pforten. Seitdem ist sie am Start und hat bislang mehr als vier Millionen Besucher zu Gast gehabt. Ihr Auftrag ist es, über die Arbeitswelt und deren menschengerechte Gestaltung zu informieren. Auf einer Fläche von knapp zwei Fußballfeldern erstrecken sich Erlebnisräume mit historischen Objekten, gegenwärtigen Einblicken in Labore und Büros und Ausblicken auf die Zukunft mit vielen Mitmach-Stationen.

DASA Arbeitswelt Ausstellung
Friedrich-Henkel-Weg 1 - 25
44149 Dortmund
Telefon: +49 (0) 231 / 90 71 24-79
www.dasa-dortmund.de

Die DASA ist ein Ankerpunkt auf der Route der Industriekultur.