Aktuelles auf der Route Industriekultur

40 Jahre Eisenbahnmuseum Bochum und 50 Jahre DGEG

Foto: Eisenbahnmuseum Bochum

Das Eisenbahnmuseum Bochum feiert in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag - gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für EisenbahnGeschichte (DGEG), die 50 wird. Am 29. und 30. April wird das in Bochum-Dahlhausen groß gefeiert - stilecht mit Draisinen- und Feldbahnfahrten und natürlich mit den legendären Führerstandsmitfahrten, bei denen Besucher Dampflokführer und Heizer über die Schulter schauen können. Zudem widmet sich die DGEG der parallel laufenden Entwicklung von Lokomotiv- und Schienenfahrzeugbau bei der Deutschen Bundesbahn (DB) und der Deutschen Reichsbahn (DR) auf dem Gebiet der ehemaligen DDR. Es werden insgesamt acht Fahrzeugpaare präsentiert, bei denen jeweils ein Fahrzeug der DR einem adäquaten Fahrzeug der DB gegenüber steht. Einige Fahrzeuge werden auch im Einsatz zu bewundern sein.

Bereits die Anreise kann an diesen Tagen spannend werden: Es fahren nostalgische Pendelzüge. Zug 1 verkehrt auf der Strecke Essen Hbf - Essen Steele-Ost - Eisenbahnmuseum Bochum. Zug 2 pendelt zwischen S-Bahnhof Bochum-Dahlhausen und dem Eisenbahnmuseum. Auch die Anreise mit der RuhrtalBahn (ab Hagen Hbf) ist möglich. Der Eintritt ist in diesen Fällen bereits im Zug zu entrichten.
An beiden Tagen ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 16 Euro für Erwachsene, 8 Euro für Kinder (6-14 Jahre) und 40 Euro für Familien (2 Erw. + 2 Kinder).

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte (DGEG) zudem eine Vortragsreihe in der Zeche Zollern (5.5.) in Dortmund sowie im Eisenbahnmuseum Bochum (6.5.). Themen sind unter anderem die Industriebahnen im Revier, die Eisenbahn in der Literatur, Eisenbahnen im Ersten Weltkrieg oder auch „Die ,ominöse' Kesselgrenze und ihr Einfluss auf die deutsche Dampflokomotiventwicklung“.

Alle Vorträge finden sich auf der Internetseite der DGEG unter dgeg.de/36-Gesamt-Terminplan. Der Besuch der Vorträge ist kostenlos. Während der gesamten Vortragsdauer werden Getränke gegen eine Tagespauschale von 12,50 Euro pro Person angeboten. Es können aber auch einzeln Getränke erworben werden. Das Mittagessen ist nur gegen Vorbestellung erhältlich.

Eine Anmeldung ist nicht vorgeschrieben, wäre aber schön:
E-Mail: reisen@dgeg.de
Internet: dgeg.de/36-Gesamt-Terminplan
oder per Post: DGEG Bahnreisen GmbH, Postfach 10 20 45, 47410 Moers

 

Eisenbahnmuseum Bochum
Dr.-C.-Otto-Straße 191
44879 Bochum
Tel. +49 (0) 234 / 49 25 16 (Di-Fr 10-17 Uhr
www.eisenbahnmuseum-bochum.de

Das Eisenbahnmuseum ist ein Ankerpunkt auf der Route der Industriekultur.