Aktuelles auf der Route Industriekultur

DBM: Neue Rundgänge werden eröffnet

Rundgang 1. Foto: Helena Grebe

Nach zwei Jahren Sanierung präsentiert das Deutsche Bergbau-Museum Bochum den ersten Teil seiner neuen Dauerausstellung: Im Rundgang 1 wird die Geschichte des deutschen Steinkohlenbergbaus gezeigt, Rundgang 2 thematisiert epochen- und spartenübergreifend die Zusammenhänge zwischen Mensch und Bergbau weltweit.

Ab 1. Februar werden die neuen Rundgänge an Wochenenden und Feiertagen für die Öffentlichkeit zugänglich sein, Schulklassen können die neuen Rundgänge jeweils dienstags und donnerstags entdecken. Der Umbau im Museum geht unterdessen bis zum Sommer dieses Jahres weiter. Ab Mitte 2019 werden insgesamt vier Rundgänge die Besucherinnen und Besucher durch das Haus führen. Thematische Schwerpunkte vermitteln dann die Bandbreite des Leibniz-Forschungsmuseums für Georessourcen.

Objekte aus den Musealen Sammlungen des Deutschen Bergbau-Museums Bochum, Leihgaben und neue Exponate werden für die Rundgänge zum Teil in neuem Licht präsentiert, durch eine Verschlankung der Exponatanzahl werden einzelne außergewöhnliche Objekte aus der früheren Dauerausstellung neu in Szene gesetzt und kontextualisiert. Jeder Rundgang erhält neben einem thematischen Schwerpunkt auch ein eigenes Gestaltungskonzept.

Mit der neuen Dauerausstellung stellt sich das Deutschen Bergbau-Museum Bochum der Herausforderung, Inhalte und Ergebnisse aus der eigenen Forschung spannend, lehrreich und informativ zu präsentieren und die diversen Zielgruppen mit verschiedenen Vermittlungsangeboten anzusprechen. Ob als interaktives Spiel, multimediale Vermittlungsstation oder Hands-on-Exponat – nachhaltig sollen die Inhalte der Dauerausstellung vermittelt werden. Ergänzend führt eine Kinderspur durch die Rundgänge, mit eigenen Exponaten und auf Augenhöhe der jüngsten Besucher.

Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Am Bergbaumuseum 28
44791 Bochum
Telefon: +49 (0) 18 05 / 87 72-34
www.bergbaumuseum.de

Das Deutsche Bergbau-Museum Bochum ist ein Ankerpunkt auf der Route der Industriekultur.