Aktuelles auf der Route Industriekultur

Knappentag des Bergbau-Museums Bochum

Der Bochumer Knappentag. Foto: Seda Karaoglu

Am 10. Dezember feiert das Deutsche Bergbau-Museum Bochum (DBM) zum 20. Mal den Bochumer Knappentag zu Ehren der Heiligen Barbara, der Schutzpatronin der Bergleute. Wegen der Umbauarbeiten am DBM wurde das Programm in diesem Jahr leicht abgewandelt. 

Ab 15 Uhr werden sich die Knappen auf dem Europaplatz vor dem Deutschen Bergbau-Museum Bochum versammeln, um ab 16 Uhr gemeinsam durch die weihnachtlich geschmückte Bochumer Innenstadt zur Propsteikirche zu marschieren. Um 16.30 Uhr findet dort der öffentliche ökumenische Gottesdienst statt. Im Anschluss zieht die Bergparade samt Barbarafigur zurück, um den 20. Bochumer Knappentag im Studierendenzentrum der Technischen Hochschule Georg Agricola gemütlich ausklingen zu lassen. 

Eingeführt hat den Knappentag der ehemalige Direktor des DBM, Prof. Dr. Rainer Slotta. Seit 1998 feiern Berg- und Knappenvereine aus Nordrhein-Westfalen sowie aus anderen Revieren aus dem In- und Ausland den Barbartag am 4. Dezember. Der Bochumer Knappentag wird vom DBM und dem Landesverband der Berg- und Knappenvereine Nordrhein-Westfalen e.V. ausgerichtet.

Gruppen, die an der Bergparade teilnehmen wollen, können sich beim Landesverband der Berg- und Knappenvereine Nordrhein-Westfalen e.V. unter www.landesverband-der-berg-und-knappenvereine-nrw.de anmelden.

Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Am Bergbaumuseum 28
44791 Bochum
www.bergbaumuseum.de

Das DBM ist ein Ankerpunkt der Route der Industriekultur.