Aktuelles auf der Route Industriekultur

Neue Themenroute zum Bauhaus

1919 - 2019 — 100 Jahre Bauhaus: Der Regionalverband Ruhr hat im Rahmen des Programms „Bauhaus im Westen“  das Verbandsgebiet nach Verbindungen zu einer der einflussreichsten Ausbildungsstätten der Kunst des 20. Jahrhunderts „durchforstet“. Das Ergebnis: eine neue Themenroute mit dem Titel „Route Industriekultur und Bauhaus“. Die Themenroute 31 ist ab sofort als gedruckte Broschüre sowie als Online-Dokument erhältlich.

Inhaltlich wurden die Zusammenhänge von der Expertin Dr. Ruth Hanisch zusammengetragen und aufbereitet. Bauhaus, Bauhausstil, Neue Sachlichkeit, Neues Bauen und Industrie im Ruhrgebiet – mit der Themenroute skizziert die Autorin eine Standortbestimmung, denn nicht jede moderne Architektur ist Bauhaus. Dennoch ist die moderne Architektur im Ruhrgebiet nicht unabhängig vom Bauhaus entstanden. Was das Verhältnis von Bauhaus und Industriekultur besonders macht, ist die Gegensätzlichkeit der Bedingungen. Dort das idyllische, beinahe ländliche Weimar bzw. Dessau, hier die hochindustrialisierte Region mit ihrer Multikulti-Bevölkerung; dort Goethe und Schiller, hier Krupp und Thyssen. Das Ruhrgebiet mit seinen führenden Architekten hatte Industrie im größten damals denkbaren Maßstab umzusetzen und trieb damit auch die Industrialisierung des Bauens voran. Dabei wurde auch die Industrialisierung des Wohnbaus im Revier mit angedacht, die notwendig war, um die Arbeiter der Industrie und des Bergbaus unterzubringen. So entstand an der Ruhr neben den Zentren Berlin und Hamburg die moderne deutsche Massengesellschaft.

In der Themenroute werden drei Schwerpunktbereiche - Hagen/Wetter, Essen/Bottrop, Oberhausen Duisburg - mit insgesamt 18 Orten beschrieben, die beispielhaft die Zusammenhänge zwischen Bauhaus und Industriekultur aufzeigen. Die Broschüre soll neugierig machen und gleichermaßen zum Stöbern anregen sowie zu Erkundungen vor Ort.

Die Printausgabe ist im RVR Online Shop (5,00 €) sowie an einigen der in der Themenroute beschriebenen Orten erhältlich. Der kostenlose Download sowie weitere Details zu den Inhalten können hier abgerufen werden.