Aktuelles auf der Route Industriekultur

Schicht im Schacht - Leben ohne Kohle

Foto: Thomas Pflaum/VISUM

Vier Fotografen zeigen ab 19. Dezember im Wissenschaftspark Gelsenkirchen die Spuren einer lebendigen Vergangenheit und thematisieren, wie es nach Ende der Kohlenförderung weitergeht.

Mit den Resten des Bergbaus und den Spuren, die dieser hinterlassen hat, befassten sich drei Absolventen und Absolventinnen der Folkwang Universität der Künste. Über mehrere Jahren hinweg betrachteten sie die lebendige Bergbauvergangenheit aus unterschiedlichen Perspektiven: Sarah Blümel fotografierte den Alltag der ehemaligen Bergarbeitersiedlungen in der Jetztzeit. Vladimir Wegener inszenierte Bergehalden im Prozess der Rekultivierung, und Natalie Richter nahm Objekte im Spannungsfeld zwischen Arbeit und Kunst in den Blick.

„In der fotografischen Auseinandersetzung geht es vorrangig um die Verbindung zwischen Arbeit, Kultur und Leben“, sagt Peter Liedtke, der die Ausstellung im Wissenschaftspark organisiert. „Gegenstände und Artefakte werden als Teil des Brauchtums und der Verbindung zwischen Mensch, Arbeit und Region thematisiert. Der Blick auf die vom Menschen über industrielle Epochen hinweg veränderte Landschaft stellt die Frage nach dem Verhältnis zwischen Natur und Kultur und die Siedlungen erinnern daran, wie Arbeit und Lebensart nah und eng beieinander lagen.“

Der vierte Fotograf, Thomas Pflaum, portraitierte über 15 Jahre das „Leben ohne Kohle“. In einem Langzeitprojekt, gefördert durch die VG Bild-Kunst, beobachtet er, wie die Transformation einer Region nach der Schließung der letzten Zeche weitergeht, und fragt, ob alte Zechen als aufgehübschte Orte für Touristen und die Freizeitgesellschaft reichen.

„Schicht im Schacht – Leben ohne Kohle“ kann vom 19. Dezember 2018 bis zum 6. April 2019 während der Öffnungszeiten des Wissenschaftsparks (Mo - Fr 6-19 Uhr, Sa 7.30-17 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt zur Ausstellung sowie zur Eröffnung ist frei.

Wissenschaftspark Gelsenkirchen GmbH
Munscheidstr. 14
45886 Gelsenkirchen
www.wipage.de

Der Wissenschaftspark Gelsenkirchen ist Standort auf der Themenroute 16, der Westlälischen Bergbauroute.