Aktuelles auf der Route Industriekultur

Zechenbahntage in Bochum-Dahlhausen

Hohenzollern 2239 „Victor“. Foto: LWL-Industriemuseum Zeche Zollern

In diesem Jahr heißt es Abschied von der Kohle zu nehmen. Aus Anlass der endenden Steinkohlenförderung in Deutschland finden im Eisenbahnmuseum Bochum in der Zeit vom 15. bis 23. September 2018 die Zechenbahntage statt. Dabei wird es zu einem in der Eisenbahngeschichte noch nicht dagewesenen Zusammentreffen der unterschiedlichsten Zechenbahnlokomotiven kommen. Am ersten Wochenende kommen einige dieser Maschinen sogar zum Einsatz

Für diesen besonderen Anlass werden derzeit die museumseigenen Maschinen Hibernia 41-E und RAG D-724 in ihrem letzten Zustand als Zechenbahnlokomotiven restauriert. Daneben werden auch die Opel Nr. 5 (Henschel-Typ DH 500 Ca) und RAG-E003 (Henschel-Typ E1200) präsentiert.

Zudem wird hoher Besuch erwartet. Vom LWL-Industriemuseum kommen die 1905 gebaute Lok „Victor“ der gleichnamigen Hohenzollern-Type, die „Anna 6“ und die „Mevissen Nr. 4“. Die Hespertalbahn schickt die Jung-Lokomotive Nr. 5, die einst beim Kraftwerk Elverlingsen eingesetzt wurde. Die frühere Zechenbahngesellschaft RBH wird voraussichtlich mit der  E-Lok 013, der dieselhydraulischen 677 und einer dreiachsigen Diesellok am Start sein.

Alle Zechenbahnfahrzeuge sollen in besonderer Weise vorgestellt und präsentiert werden. Dem Anlass entsprechend wird es im Lokschuppen eine umfangreiche Ausstellung zur Kultur-,Wirtschafts- und Technikgeschichte der Zechenbahnen geben. Mit Fotoraritäten, historischen Plänen und Netzkarten wird die Entwicklung von den ersten Pferdebahnen bis heute eindrucksvoll veranschaulicht.

Die Zechenbahntage finden mit Unterstützung der RAG-Stiftung statt. Nach dem Treffen der Neubaudampflokomotiven (2007), dem Preußentreffen (2010), dem Treffen der Elektrolokomotiven aus Ost und West (2012) und dem großen Jubiläum „Ost trifft West” (2017) wird hier ein weiterer Höhepunkt in der Veranstaltungsreihe des Eisenbahnmuseums Bochum gesetzt.

Eisenbahnmuseum Bochum
Dr.-C.-Otto-Straße 191
44879 Bochum
Telefon: +49 (0) 234 / 49 25-16
www.eisenbahnmuseum-bochum.de

Das Eisenbahnmuseum Bochum ist ein Ankerpunkt auf der Route der Industriekultur.