Alte Kolonie Eving

Alte Kolonie Eving. Foto: RIK/ Guntram Walter
Alte Kolonie Eving. Foto: RIK/ Guntram Walter

Die in den Jahren 1898 bis 1900 im Dortmunder Norden gebaute Bergarbeitersiedlung der Zeche "Vereinigte Stein und Hardenberg" besteht aus sehr individuell gestalteten, teils mehrgeschossigen Gebäuden, die von zahlreichen Gärten umgeben sind. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Kolonie durch einfachere Häuser erweitert. Das Zentrum der Siedlung bildet das Wohlfahrtsgebäude am Nollendorfplatz, das zahlreiche Einrichtungen der betrieblichen Sozialpolitik beherbergte. Im Rahmen der IBA Emscher Park erfolgten die Sanierung und eine vielfältige kulturelle Neunutzung. 

1/2 vor

Kontakt & Infos

Alte Kolonie Eving
Friesenstraße/ Körnerstraße/ Nollendorfplatz
44339 Dortmund-Eving
Evinger Geschichtsverein e.V.
Wiltrud Lichte-Spranger
Evinger Str. 332
44339 Dortmund
Telefon: +49 (0) 231 / 85219-0

ÖPNV

Von Dortmund Hbf mit U-Stadtbahn U41 Richtung Lünen-Brambauer bis "Amtsstraße" 

VRR-Fahrtenplaner

Mit nur wenigen Klicks zur richtigen ÖPNV-Verbindung: Der VRR-Fahrtenplaner zur Route der Industriekultur listet alle Bus- und Bahn-Verbindungen zu und zwischen den Ankerpunkten, Panoramen und Siedlungen.

metropoleruhr.de #Route-Industriekultur #Siedlungen #Alte Kolonie Eving