Margarethenhöhe

Margarethenhöhe. Foto: RIK/ Guntram Walter
Margarethenhöhe. Foto: RIK/ Guntram Walter

Die Essener Margarethenhöhe, benannt nach ihrer Stifterin Margarethe Krupp, gilt als eines der schönsten Beispiele für die Umsetzung der Gartenstadtidee in Deutschland. Der Architekt Georg Metzendorf verband romantisch gestaltete Fassaden mit zweckmäßiger und komfortabler Ausstattung. Dank des Wiederaufbaus der Häuser nach dem Zweiten Weltkrieg kann die Siedlung, die seit 1987 unter Denkmalschutz steht, in ihrer historischen Form besichtigt werden. Führungen durch die Siedlung bietet das Ruhr Museum an. 

1/2 vor

Kontakt & Infos

Margarethenhöhe
Steile Straße (Hauptzugang)/ Kleiner Markt
45149 Essen-Margarethenhöhe

Führungen

Führungen über die Margarethenhöhe werden unter anderem vom Essener Ruhr Museum organisiert.
Eine Übersicht findet sich hier.

ÖPNV

Von Essen Hbf mit U-Stadtbahn U17 bis „Laubenweg“

VRR-Fahrtenplaner

Mit nur wenigen Klicks zur richtigen ÖPNV-Verbindung: Der VRR-Fahrtenplaner zur Route der Industriekultur listet alle Bus- und Bahn-Verbindungen zu und zwischen den Ankerpunkten, Panoramen und Siedlungen.

metropoleruhr.de #Route-Industriekultur #Siedlungen #Margarethenhöhe