Siedlung Rheinpreußen

Siedlung Rheinpreußen. Foto: RIK/ Guntram Walter
Siedlung Rheinpreußen. Foto: RIK/ Guntram Walter

Die Rheinpreußensiedlung ist nicht nur ein Zeugnis der Bergbaugeschichte am linken Niederrhein und des Arbeiterwohnungsbaus zu Beginn des Jahrhunderts, sie steht auch für das Genossenschaftsmodell und erinnert an den jahrelangen Kampf der Bewohner für den Erhalt der Siedlung. Der Abriss von 1200 Wohnungen erfolgte nach dem Verkauf der Siedlung durch die Rheinpreußen- Nachfolgerin DEA. Um die verbleibenden Häuser gab es einen erbitternden Kampf, der 1982 zu einem erfolgreichen Hungerstreik der Bewohner führte. Heute steht die Siedlung unter Denkmalschutz. Seit 1985 ist sie im Besitz einer Bewohnergenossenschaft. 

1/2 vor

Kontakt & Infos

Siedlung Rheinpreußen
Südstraße/ Breite Straße
47198 Duisburg-Homberg/ Hochheide
Trägerin
Wohngenossenschaft Rheinpreußensiedlung eG
Schlägelstraße 13
45198 Duisburg

ÖPNV

Von Duisburg bzw. Moers Bf mit Bus 911 oder 929, von Rheinhausen mit Bus 912 bis "Südstraße" 

VRR-Fahrtenplaner

Mit nur wenigen Klicks zur richtigen ÖPNV-Verbindung: Der VRR-Fahrtenplaner zur Route der Industriekultur listet alle Bus- und Bahn-Verbindungen zu und zwischen den Ankerpunkten, Panoramen und Siedlungen.

metropoleruhr.de #Route-Industriekultur #Siedlungen #Siedlung Rheinpreußen