Eisenbahnhafen

Der Eisenbahnhafen Ruhrort. Foto: RIK/Reinhold Budde
Der Eisenbahnhafen Ruhrort. Foto: RIK/Reinhold Budde

Der Eisenbahnhafen in Ruhrort und sein linksrheinisches Pendant in Homberg entstanden 1852 im Zuge der Einrichtung eines Rheintrajekt-Verkehrs zwischen den Bahnlinien der Köln-Mindener und der Ruhrort–Krefeld–Kreis Gladbacher Eisenbahn. Der Eisenbahnbetrieb, der zunächst mit schiefen Ebenen durchgeführt wurde, war langwierig und unfallträchtig. Die Bahngesellschaften entschlossen sich daher zur Erhöhung der Transportleistung, nach englischem Vorbild Hebetürme zum Heben und Senken der Waggons zu errichten. Dampfmaschinen und hydraulische Anlagen wurden von der Fa. Armstrong/Newcastle upon Tyne geliefert. Ein neues, speziell angefertigtes Trajektschiff von 52 m Länge und 8 m Breite konnte bei jeder Fahrt 12 Güter- oder 4 Personenwagen transportieren. 1856, im ersten Jahr des Betriebes, wurden bereits 47.000 Waggons per Dampffähre übergesetzt. Bis zum Bau der Hochfelder Eisenbahnbrücke war die Homberg-Ruhrorter Trajektanstalt ein wichtiges Mittel zur Überquerung des Rheins. Sie blieb bis 1885, die von der Eisenbahn betriebene Personenfähre noch bis zum Bau der Straßenbrücke 1907 in Betrieb. Im Gegensatz zum erhaltenen Hebeturm auf der Homberger Rheinseite wurde der Ruhrorter Turm wegen angeblicher Baufälligkeit 1972 abgerissen.

Die Bassinbrücke über die Hafeneinfahrt entstand im Zusammenhang mit der nördlichen Rampe der neuen Straßenbrücke über den Rhein. Die Bogenträgerbrücke mit dem Tragwerk nach Art des „Deutschen Bogens“ wurde 1906/07 von der Gutehoffnungshütte errichtet.

Das Bassin des Ruhrorter Eisenbahnhafens dient heute vorwiegend dem Sportbootverkehr. Eine 2003 angelegte Promenade längs des Nordufers mit einem Ausguck in Form eines Schiffsbugs führt zur Deichstraße und dem Museum der Deutschen Binnenschifffahrt, wo auch ein Modell des Homberg-Ruhrorter Rheintrajektes bewundert werden kann.

zurück 42/54 vor

Kontakt & Infos

Eisenbahnhafen
Am Eisenbahnbassin/ Dammstraße
47119 Duisburg- Ruhrort

ÖPNV

Von Duisburg Hbf (U-Stadtbahn-Ebene) mit Straßenbahn 901 bis "DU-Ruhrort Bf.".
Von Oberhausen Hbf mit RegionalBahn RB 36 bis "Duisburg-Ruhrort".