Friedrichsplatz

Friedrichsplatz. Foto: RIK/ R. Budde
Friedrichsplatz. Foto: RIK/ R. Budde

Lange bevor die Straßenzüge, die auf den Friedrichsplatz zulaufen, mit Häuserzeilen geschlossen waren, bildete sich hier am Übergang zum Ortsteil Laar ein Verkehrsknotenpunkt, denn jenseits war 1852 die Hütte Phoenix gegründet worden, wo viele Ruhrorter Arbeit fanden. Auch die städtische Waage für korrekte Frachtberechnungen befand sich hier. Ab 1848 fuhr die Eisenbahn nach Ruhrort; 1852 wird der Bahnhof eingeweiht. Erst 1896 beschließt der Stadtrat, den bisherigen Bahnhofsplatz in Friedrichsplatz umzubenennen. Jetzt hielten hier auch die Straßenbahnen – ab 1897 elektrifiziert - aus Duisburg und Meiderich und man musste umsteigen, weil die Spurbreiten nicht zusammen passten. Der Platz selbst ist nicht regelmäßig gestaltet wie Neumarkt und Karlsplatz, sondern bildet eine Aufweitung dort, wo fünf Straßen aufeinandertreffen: Harmonie- und Fabrikstraße aus Ruhrort kommend, die verkehrsreiche Homberger- und Eisenbahnstraße, die die Nordgrenze des Ortskerns umschließen, und die Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Laar, die am Kopfende des Eisenbahnhafens vorbeiführt. Der Bahnhof ist heute nur noch S-Bahn-Haltepunkt und das Bahnhofsgebäude bis auf einen Rest abgerissen. Der umfangreiche Gleiskörper, der Bahnhof und Eisenbahnhafen mit den Hafenbahnen verband, besteht noch.

Von der Jahrhundertwende bis zum Zweiten Weltkrieg muss es um den Friedrichsplatz lebhaft zugegangen sein. Allein fünf Hotels bewirteten ihre Gäste, auf jeder Straßenecke eines, es gab einen Konzertsaal, ein Kino, Kneipen und natürlich eine Trinkhalle. Die ist seit 1894 mehrmals versetzt worden und besteht in modernerer Form bis heute. Von dem früheren Glanz ringsum ist allerdings nicht viel mehr geblieben als verblichene Aufschriften und Imbissbuden – in einer von ihnen soll sich "Schimanski" in der bekannten Krimi-Serie bevorzugt aufgehalten haben.

Zu Fuß oder mit dem Auto ist von hier aus das Binnenschifffahrtsmuseum im ehemaligen Ruhrorter Hallenbad in wenigen Minuten zu erreichen. 

zurück 39/54 vor

Kontakt & Infos

Friedrichsplatz
47119 Duisburg-Ruhrort

ÖPNV

Von Duisburg Hbf (U-Stadtbahn-Ebene) mit Straßenbahn 901 bis "Friedrichsplatz".
Von Oberhausen Hbf mit RegionalBahn RB36 bis "Duisburg-Ruhrort"