Schiffswerften

Meidricher Schiffswerft. Foto: RIK/ R. Budde
Meidricher Schiffswerft. Foto: RIK/ R. Budde

Eine Besonderheit der Hafenbecken A , B und C des Ruhrorter Hafens sind die Werftanlagen, die sich jeweils am Kopf eines jeden der 1910 fertiggestellten Bassins befinden. Zu den großen und alteingesessenen Schiffbaubetrieben gehören die Meidericher Schiffswerft am Hafenbecken A, die neue Ruhrorter Schiffswerft am Becken B und die Triton-Werft am Becken C. Die Meidericher Schiffswerft wurde 1898 gegründet, Ihren Ruf verdankt die Firma dem Bau von Spezialschiffen aller Art bis 10.000 Tonnen Tragfähigkeit. Die Ruhrorter Schiffswerft (RSW) wurde 1921 am Eisenbahnhafen in Ruhrort gegründet und 1938 von Krupp übernommen. 1950 wurde von der Fa. Lohbeck die Werftanlage in Meiderich, dem heute einzigen Standort übernommen. Die RSW gehörte in ihrer Blütezeit, Anfang der 60er bis Ende der 80er Jahre, zu den bedeutendsten Binnenwerften in Westeuropa, sie beschäftigte zeitweise bis zu 370 Mitarbeiter und war maßgeblich an Entwicklung und Einführung der Schubschifffahrt auf dem Rhein beteiligt. Der Betrieb konnte 1993 als Gemeinschaftsunternehmen unter dem Namen Neue Ruhrorter Schiffswerft weitergeführt werden. Schwerpunkte der Geschäftstätigkeit sind heute Schiffsreparatur und Service. 

zurück 50/54 vor

Kontakt & Infos

Meidericher Schiffswerft GmbH & Co. KG
Schlickstraße 21
47138 Duisburg-Meiderich
Neue Ruhrorter Schiffswerft GmbH
Schlickstraße 15
47138 Duisburg-Meiderich
Telefon: +49 (0) 203 / 45005-0

ÖPNV

Von Duisburg Hbf mit Stadtbahn U79 oder Straßenbahn 903 bis "Auf dem Damm", anschließend mit Bus 907 bis "Salmstr.", dann 10 Minuten Fußweg