Faith-Moschee

Faith-Moschee. Foto: RIK/ R. Budde
Faith-Moschee. Foto: RIK/ R. Budde

Essens erste Moschee entstand auf Initiative der türkischen Gemeinde an der Schalker Straße ganz in der Nähe der alten Zollverein-Siedlungen, in denen heute eine große Zahl von Men- schen aus dem islamischen Kulturkreis lebt. Nachdem ein provisorisches Bethaus an der Katernberger Straße 1995 einem Brandanschlag zum Opfer gefallen war, setzte sich der Verein "Türkische Moschee Essen Katernberg e.V." mit Vertretern der Stadt Essen, der Kirchengemeinden, politischen Bezirksvertretungen und engagierten Bürgern am "runden Tisch" zusammen, um das Projekt in die Wege zu leiten. Unter dem Motto "Verständnis entflammen" warben sie um gegenseitige Akzeptanz unterschiedlicher Kulturen.

Das Engagement fand über Essen hinaus Anerkennung und der Stadtbezirk erhält im Jahr 2000 eine Auszeichnung im Rahmen des Bundeswettbewerbes "Soziale Stadt".

Der Bau der Moschee steht im Zeichen der Tradition: Neben der Moschee mit Kuppeldach und dem Gemeindezentrum ragt das 30 m hohe Minarett auf. Nach osmanischer Tradition soll die Spitze des Minaretts doppelt so hoch sein wie die Kuppel der Moschee, aber der Durchmesser darf nur 1,70 m betragen. Nicht einfach zu realisieren und so beauftragte man eine darauf spezialisierte Firma aus der Türkei.  

zurück 12/32 vor

Kontakt & Infos

Faith Moschee
Türkische Moschee Essen-Katernberg e.V.
Schalker Straße 23
45327 Essen-Katernberg

ÖPNV

Von Essen Hbf mit Straßenbahn 107 bis "Nienhuser Busch", dann ca. 7 Minuten Fußweg.

metropoleruhr.de #Route-Industriekultur #Themenrouten #02 Industrielle Kulturlandschaft Zollverein #Faith-Moschee