Zollverein-Halde und Trabrennbahn

Trabrennbahn
Trabrennbahn

Auf der Halde Zollverein befindet man sich bereits auf Gelsenkirchener Stadtgebiet und hat von der einen Seite einen schönen Blick auf die Faith Moschee. Zur anderen Seite hin liegt die ehemalige Schachtanlage Zollverein 4/5/11, heute Zukunftszentrum Zollverein – Triple Z, und die Trabrennbahn Gelsenkirchen.

Auch sie ist ein Stück Ruhrgebietsgeschichte. Seit fast 100 Jahren begeistert sie die Freunde des Wett- und Pferdesports. Gegründete hatte sie der "Traberclub Dortmund" im Jahr 1909, aber vor dem Ersten Weltkrieg fanden kaum Rennen statt. Erst in den 1920er Jahren nahmen Rennverein – nun umbenannt in "Westdeutscher Traber-Zucht und Rennverein e.V." – und Bahn einen kontinuierlichen Aufschwung, ablesbar an der steigenden Zahl der Renntage. Der Zweite Weltkrieg bedeutete erst einmal wieder Stillstand, aber dann ging es wieder aufwärts, vor allem nachdem eine Lichtanlage auch Saison-unabhängige Abendrennen erlaubte. Die einstige Provinzbahn fand Anerkennung weit über die Grenzen des Reviers hinaus und wurde 1960 in den "Grand Circuit International" aufgenommen. Jahre des Erfolgs und schwierige Zeiten wechselten sich ab.  

zurück 13/32 vor

Kontakt & Infos

Gelsenkirchener Trabrennverein e.V.
Nienhausenstraße 42
45883 Gelsenkirchen
Telefon: +49 (0) 209 / 4092-0

ÖPNV

Mit der Straßenbahnlinie 107 von Essen oder Gelsenkirchen HBF bis "Gelsenkirchen Trabrennbahn"