König-Brauerei

König-Brauerei. Foto: RIK / R. Budde
König-Brauerei. Foto: RIK / R. Budde

Die Geschichte der Brauerei begann 1858, als Theodor König auf einem kleinen Grundstück in der Landgemeinde Beeck seine Brauerei gründete. 206 Hektoliter betrug damals der Jahresausstoß. Der aus einer münsterländischen Bauernfamilie stammende König hatte zuvor auf seinen Lehr- und Wanderjahren die Braukunst im süddeutschen Raum erlernt. Er erkannte das große Marktpotential, das im sich schnell entwickelnden Industrierevier an Rhein und Ruhr lag. Seine Söhne Leo und Hermann bauten die Firma weiter aus und konnten bereits um die Jahrhundertwende die Traumgrenze von jährlichen 50.000 Hektolitern Bierausstoß erreichen. Seit 1911 wird die Marke König-Pilsener produziert, die sich schnell auf dem Markt durchsetzte. 1929 wurde erstmals die Marke von 100 000 Hektolitern durchbrochen.

Trotz der Zerstörung der gesamten Brauereianlagen im Zweiten Weltkrieg konnte bereits ein Jahr nach Kriegsende der Betrieb wieder aufgenommen werden. Mit dem Wiederaufbau entstand eine der modernsten Brauanlagen ihrer Zeit. Ab 1950 wurde König Pilsener als nationale Biermarke aufgebaut und übernahm 1980 die Marktführerschaft auf dem Pilssektor sowie unter den Privatbrauereien.

Seit 2004 gehört die Duisburger Brauerei zur Bitburger Braugruppe. 

zurück 20/59 vor

Kontakt & Infos

König-Brauerei GmbH
Friedrich-Ebert-Straße 255-263
47139 Duisburg-Beeck
Telefax: +49 (0) 0203 / 9333-0-9333-4515

ÖPNV

Von Duisburg Hbf (U-Stadtbahn-Ebene) mit Straßenbahn 901 bis "Brauerei"