Bahnhof Hügel

Bahnhof Hügel und Parkhaus Hügel, um 1900. Quelle: Historisches Archiv Krupp
Bahnhof Hügel und Parkhaus Hügel, um 1900, Quelle: Historisches Archiv Krupp

Die Bahnstation Hügel, direkt am Hügelpark gelegen, wurde 1890 persönlich durch Kaiser Wilhelm II. während seines Besuches in Essen eingeweiht. Das Motiv für den Bau einer Bahnstation bestand darin, Staatsgästen, die in der Villa Hügel empfangen wurden, den Anfahrtsweg von Werden bzw. Essen zum Hügel zu ersparen. Zugleich sollte die Bahnstation aber auch von der Allgemeinheit genutzt werden können. Das Grundstück wurde von Krupp zur Verfügung gestellt, die Baukosten für die Station und die Stationsgebäude wurden ebenfalls von der Firma Krupp getragen. Die laufenden Unterhaltskosten für den Bahnhof lagen hingegen beim Staat. Nur Friedrich Alfred Krupp persönlich erhielt ursprünglich eine Sondergenehmigung, die Haltestelle Hügel auch durch das Parktor zu betreten.

Bei besonderen Gelegenheiten – wie dem Besuch von Staatsgästen – sollte allerdings der Zugang zu den Bahnsteigen ausnahmsweise durch das Parktor erlaubt sein. Bei diesen offiziellen Anlässen, wie dem Besuch des ägyptischen Königs Fuad im Juni 1929, wurden von der Firma Krupp Ausweiskarten zum Betreten der Bahnsteige ausgestellt, um Neugierige fernzuhalten. Das veranlasste die Essener Lokal-Post zu der empörten Frage: „Wem gehört der Bahnhof Essen-Hügel?“. Um weiteren öffentlichen Unmut zu vermeiden, wurden solche Ausweiskarten später von der Reichsbahndirektion ausgegeben.

Seit 1896 beherbergte die Fahrkartenausgabe der Eisenbahnstation Hügel auch eine Post agentur. Das Amt des Postagenten wurde vom Stationsvorsteher mit ausgeübt. Die Postagentur Hügel war ein reines Privatpostamt, das nur von Kruppschen Firmenangehörigen und den Mitgliedern der Hügelverwaltung benutzt werden konnte. Bis 1924 hatte das „Krupp-Postamt“ als selbständige Postagentur Bestand.

1930 gewann der Hügel-Bahnhof im Zuge der Pläne für den Bau des Baldeneysees, auf den man heute vom Bahnsteig 1 aus einen guten Überblick hat, noch an größerer Bedeutung. In Erwartung eines höheren Fahrgastaufkommens wurde die Bahnstation von der Reichsbahn ausgebaut. In diesem Zusammenhang wurde unter anderem das „Empfangsgebäude“ erweitert und eine Bahnhofs-Gaststätte eingerichtet.

zurück 5/40 vor

Kontakt & Infos

Bahnhof Hügel
Restaurant Hügoloss
Freiherr-vom-Stein-Str. 211a
45133 Essen-Bredeney

ÖPNV

Bahnhof "Essen-Hügel"