Ehemaliger Lippehafen Wesel

Nur noch eine alte Hafenmauer an der Straße "Zum Lippehafen" und Spuren im Gelände in der Nähe des Flusslaufes am Vereinssitz des Weseler Rudervereins erinnern an den ehemaligen Lippehafen Wesel. Dennoch verweisen diese Relikte auf eine lange Schifffahrttradition , die in der römischen und mittelalterlichen Geschichtsschreibung erwähnt wird. Belegt ist aber auch die Schifffahrt bereits in frühgeschichtlicher Zeit durch den Fund eines 15 Meter langen Einbaums, den man 1951 bei Gartrop entdeckt hat. Dieser wohl längste Einbaum, der je in Europa gefunden wurde, befindet sich heute im Museum der Deutschen Binnenschifffahrt in Duisburg.

Seine Blütezeit erlebte der Weseler Lippehafen ab 1840, als Schiffe durchgängig von Lippstadt nach Wesel fahren konnten. Wegen zunehmender Versandung und dem allgemeinen Rückgang des Schiffsverkehrs auf der Lippe, war der Lippehafen nur noch bis zum Ende des 19. Jahrhunderts in Betrieb. 

zurück 76/81 vor

Kontakt & Infos

Ehemaliger Lippehafen Wesel
Am Lippehafen
46485 Wesel

ÖPNV

Vom Bahnhof Wesel mit Bus-Linie 83 bis "Bagelstraße", dann ca. 10 Minuten Fußweg