Flugplatz Loemühle

Flugplatz Loemühle. Foto: RIK / R. Budde
Flugplatz Loemühle. Foto: RIK / R. Budde

Am 2. August 1955 gründete sich in der Gaststätte "Haus Wegener" in Marl-Polsum der Motorfliegerclub Vest e.V. (MFC). Die Motorfliegerei war erst wenige Monate zuvor von den Alliierten wieder zugelassen worden. Eine Wiese für den Flugbetrieb stellte die heute immer noch neben dem Flugplatz ansässige Bauernfamilie Korthaus zur Verfügung. 1956 begann man mit dem Bau des Flugplatzes. Die Grasbahn wurde im Sommer 1957 fertiggestellt. Am 3. Juli 1957 wurde auf dem Verkehrslandeplatz Loemühle offiziell der Flugbetrieb aufgenommen.

In den folgenden Jahren baute der Motorfliegerclub den Landeplatz weiter aus und betrieb ihn fast zwölf Jahre auf eigene Rechnung und mit sehr viel ehrenamtlicher Arbeit.

1968 gründete der MFC zusammen mit den Städten Marl und Recklinghausen die Verkehrslandeplatz Loemühle GmbH. Wenig später kam der Kreis Recklinghausen hinzu, der die Mehrheit der Gesellschafteranteile hielt. Nachdem ein Weiterbetrieb über lange Zeit in Frage gestellt war, wurde der Flugplatz Ende 2006 privatisiert. Die heutige Betriebsgesellschaft setzt sich aus Unternehmern, Piloten und Fallschirmspringern zusammen.

Die Besonderheit des Flugplatzes besteht darin, dass Interessierten Rundflüge mit freier Zielwahl angeboten werden, auch spezielle Fotoflüge sind möglich.

Seit 2001 ist das 20.000 m² große Gelände des Flugplatzes von April bis September allabendlich einer anderen Nutzung gewidmet: dem Inline-Skaten. Voraussetzung ist lediglich eine schriftliche Anmeldung und entsprechende Schutzkleidung. Im Restaurant oder Biergarten des Flugplatzes kann man sich vom Skaten erholen oder nur die Flugplatzathmosphäre geniessen. 

zurück 62/81 vor

Kontakt & Infos

Flugplatz Loemühle GmbH
Hülstr. 301
45770 Marl
Telefon: +49 (0) 2365 / 9896-0

ÖPNV

Von Recklinghausen Hbf bzw. Marl Mitte mit Bus-Linie 238 bis "Flugplatz"