Heimatmuseum Waltrop im Riphaushof

Heimatmuseum Waltrop im Riphaushof. Foto: RIK/ R. Budde
Heimatmuseum Waltrop im Riphaushof. Foto: RIK/ R. Budde

Im Waltroper Heimatmuseum, dem Sitz des Heimatvereins, ist die Waltroper Geschichte wie an keinem zweiten Ort dokumentiert. Ausstellungsräume präsentieren Zeugnisse aus früheren Zeiten, und auch in der Werkstatt befinden sich bereits neue Exponate, die zu Ausstellungszwecken aufgearbeitet werden.

Themenschwerpunkte des Museums sind die Geschichte von Landwirtschaft, Handwerk, Industrie - insbesondere Bergbau - und Religion im Waltroper Raum. Aber auch eine Naturkunde-, Mineralien-, und Gesteinssammlung gehören zum Bestand.

Ein besonderer "Schatz" des Heimatmuseums ist die Fotosammlung, auf deren Motiven die über Jahrzehnte erfolgten Veränderungen des Waltroper Stadtbildes dokumentiert sind.

Letzter, aber wichtigster Stein im heimatkundlichen Mosaik ist das Team, das sich im Namen des Heimatvereins und des Museums um die Aufarbeitung und Präsentation der Waltroper Geschichte bemüht. Jeder der ehrenamtlichen Mitarbeiter hat schon viele Jahrzehnte der Stadtgeschichte erlebt und ist gerne bereit, Interessierten seine ganz persönlichen Erfahrungen und Einblicke in die Stadtgeschichte zu vermitteln. 

zurück 42/81 vor

Kontakt & Infos

Heimatmuseum Waltrop im Riphaushof
Riphausstraße 31 (Am Allwetterbad)
47731 Waltrop
Telefon: +49 (0) 2309 / 7275-9

Öffnungszeiten

jeden 1. und 3. Sonntag im Monat, 10-12 Uhr und 15-18 Uhr,
jeden Donnerstag 10-12 Uhr, Eintritt frei
Führungen von Gruppen und Schulklassen nach Vereinbarung

ÖPNV

Von Dortmund Hbf mit U-Stadtbahn U41 bis "Brambauer Verkehrshof", dann mit Bus 284 bis "Riphausstraße"