Schleuse Hamm

Schleuse Hamm. Foto: RIK / R. Budde
Schleuse Hamm. Foto: RIK / R. Budde

Die Schleuse Hamm entstand in der Zeit von 1912 bis 1914 mit einer Nutzlänge von 82,50, die Kammerbreite betrug 9,80 Meter. Mit der Eröffnung des Datteln-Hamm-Kanals am 17. Juli 1914 wurde sie in Betrieb genommen. Die Baukosten betrugen seinerzeit 350.000 Reichsmark.

30 Jahre später wurde die Schleuse im Zweiten Weltkrieg von einer Bombe getroffen und zerstört. Schnell begann man mit dem Wiederaufbau, so dass die Schleuse 1948 wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte.

1994 nahm man eine Grundinstandsetzung des Massivbaus vor. 2004 wurden die Tore, Antriebe und die komplette Steuerung ersetzt. Außerdem wurde eine Fernsteuerung installiert, um von hier aus die Schleuse Werries zu bedienen.  

zurück 8/81 vor

Kontakt & Infos

Schleuse Hamm
DHK km 36,98
An der Schleuse
59065 Hamm

ÖPNV

Vom Bahnhof Hamm ("Hbf./Willy-Brandt-Platz") mit Bus 2/4, 9, S10, 11, 12, R14, R37 oder 353 bis "Nordstraße", dann ca. 10 Minuten Fußweg