Vormann Brauerei

Vormann Brauerei. Foto: RIK / R. Budde
Vormann Brauerei. Foto: RIK / R. Budde

An der Pforte zum Sauerland, im malerischen Hagener Ortsteil Dahl, liegt die Vormann Brauerei. Die erste nachweisliche Erwähnung findet das traditionsreiche Brauhaus in einer Aufzählung des preußischen Staates zur Ermittlung von Steuergeldern, die aus dem Jahre 1718 stammt.

Eduard Vormann, der bei der Brauerei Ostermann in Schwerte seinen Beruf erlernt hatte, kam 1877 nach Dahl. Er übernahm dort die alteingesessene Friedrich Funksche Brauerei mit der zugehörigen Gaststätte. Der Betrieb zog innerhalb des Dorfes zweimal um. Seit 1882 befindet sich die Vormann Brauerei an ihrem heutigen Standort. Das aktuelle Erscheinungsbild der Brauerei entstand in mehreren Bauabschnitten.

Durch die Heirat mit Anna Millhoff gelangte deren Elternhaus an der Dahlerstrasse 61 zur Brauerei. Hier befindet sich heute der Brauereiausschank. Im Jahr 1888 erwarb Eduard Vormann das Brauereigrundstück. Das Haus Eiskeller 9 mit Gär- und Lagerkeller sowie darüberliegendem Eiskeller wurden 1890 errichtet. Nacheinander entstanden ab 1896/97 das Sudhaus, das Maschinenhaus mit Dampfmaschine, Kühlmaschine und der Solebehälter zur Stangeneisherstellung. Neben dem Sudhaus schlossen sich die Schwankhalle mit der Fassabfüllung an. Im Dachgeschoss war das Kühlschiff untergebracht. Das Fachwerkgebäude links des Sudhauses diente ursprünglich zur Unterbringung des Kohlenvorrates für den Dampfkessel. Heute finden wir hier den Solekasten für die Würzekühlung und dahinter den Ölbunker. Um 1900 entstand der zweite Gärkeller und daran anschließend die Remise und der Pferdestall. Der Bau des dritten Gärkellers und die Erweiterung der Schwankhalle noch vor dem ersten Weltkrieg, ließen das heutige Ensemble entstehen. Der Malzboden aus dem Jahr 1952 ist das höchste Gebäude des Brauereikomplexes, 1954 wurde der vierte Gärkeller errichtet.

Schon früh machten sich die "Vormänner" die Dampfmaschinen-Technik zu eigen. Mittels der Dampfmaschine wurde bereits vor Beginn des 20. Jahrhunderts eine Eismaschine betrieben, die unter anderem auch Eis für den Lüdenscheider Schlachthof produzierte. Gebäudebestand und Einrichtung wurden stets modernisiert und den veränderten Gegebenheiten angepasst. Neben dem Vormann Pilsener werden Altbier, Vormanns Sauerländer Weizen sowie Malzbier, Doppelbock und das unfiltrierte Dahler Urbräu in der traditionsreichen Braustätte produziert. Eine Besichtigung ist nur nach vorheriger Absprache möglich. 

zurück 38/60 vor

Kontakt & Infos

Vormann Brauerei
Braugasse 5
58091 Hagen-Dahl

ÖPNV

Von Hagen Hbf mit Regional-Bahn RB 52 "Volmetalbahn" bis Dahl, dann 5 Minuten Fußweg oder von Hagen Hbf ZOB (Bussteig 4) mit Bus 510 bis "Dahl"