Dellwiger Bach

Dellwiger Bach. Foto: Emschergenossenschaft
Dellwiger Bach. Foto: Emschergenossenschaft

Auch der Dellwiger Bach im Dortmunder Westen war jahrzehntelang ein offener Schmutzwasserlauf, bevor er von der Emschergenossenschaft als Pilotprojekt für den naturnahen Gewässerumbau ausgewählt wurde. Beim Beginn des ersten Gewässerprojektes dieser Art im Jahr 1982 dachte noch niemand ernsthaft an einen vollständigen Umbau des Emscher-Systems, wie er dann Ende der 80er Jahre auf den Weg gebracht wurde. Dafür lieferte der Umbau des Dellwiger Baches wertvolle Erfahrungen. Nach dem Bau unterirdischer Abwasserkanäle wurde der Oberlauf des Dellwiger Baches und sein Zulauf, der Katzbach, auf insgesamt 3,5 km naturnah gestaltet. Das Vorgehen wurde zum Vorbild für spätere ähnliche Projekte: Nach der Herausnahme des Schmutzwassers ließ die Emschergenossenschaft die Beton-Sohlschalen aus dem Gewässer entfernen, die steilen Böschungen abflachen und die Bachtrasse in Windungen neu anlegen.

Im Dellwiger Bach leben heute wieder Fische. Das Gewässer fügt sich idyllisch in die Wald- und Wiesenlandschaft beiderseits der Westricher Straße im Stadtteil Dortmund-Dellwig ein. Parallel zum Bachlauf führt ein Wanderweg. 

zurück 22/25 vor

Kontakt & Infos

LVR Industriemuseum Zeche Zolern
Grubenweg 5
44388 Dortmund-Bövinghausen
Der Zugang erfolgt ab Zeche Zollern II/IV. Vom Parkplatz am Grubenweg führt ein Fußweg in südlicher Richtung durch den Wald.

Von Dortmund Hbf bzw. Herne mit RegionalBahn RB43 bis "Dortmund-Lütgendortmund Nord" oder von Dortmund-Lütgendortmund S-Bf bzw. Dortmund-Westerfilde (S- /U-Bf) mit Bus 470 bis "Haus Dellwig"