Tetraeder

Tetraeder. Foto: RIK / Guntram Walter
Tetraeder. Foto: RIK / Guntram Walter

Seit 1995 ist das Ruhrgebiet um eine Attraktion reicher: Die Halde Beckstraße in Batenbrock wird nämlich seitdem von einem ca. 60 m hohen Stahltetraeder bekrönt. Weithin sichtbar ist er längst ein Wahrzeichen der Region. Bei Nacht illumiert wird er zu einem Lichtereignis und scheint über der Halde, über dem Ruhrgebiet zu schweben. Aber nicht nur von weitem, auch aus der Nähe betrachtet oder vor allem bestiegen ist der Tetraeder ein ganz besonderes Raumerlebnis. Wer zu ihm will, muss die 65 m hohe Halde erklimmen. Eilige mögen die 350 Stufen der Treppe hochstürmen, wer sich mehr Zeit lassen möchte, nimmt den Weg, der sich in Serpetinen den Berg hinaufzieht und gewinnt einen Eindruck von der Vegetation der Halde. Oben angekommen erwartet den Besucher ein kahler Haldenkopf, über den sich die Pyramide aus Stahlrohren und Treppen erhebt. Schon von hier bietet sich ein wunderbarer Rundblick, aber er lässt sich noch steigern, wenn man im Innern des Tetraeders zu den drei eingehängten Plattformen emporsteigt. Nur etwas für Schwindelfreie, denn Treppen und Plattformen schwingen leicht hin und her. In unmittelbarer Nähe sieht man das neue Alpincenter Bottrop, die Schachtanlagen der Zeche Prosper II, eine Kokerei, die IBA-Projekte Arenberg-Fortsetzung, Gartensiedlung Welheim, die Kläranlage Bottrop und natürlich die Zwillingshalde Prosper. Eindrucksvoll ist aber auch der Blick über die Stadtlandschaft des Ruhrgebiets.

Zwischen 1963 und 1980 wurde diese steil terrassierte Tafelhalde aus Bergematerial aufgeschüttet. Sie entstand auf einer 33 ha großen Grundfläche, die ehemals von der Schachtanlage Proper II landwirtschaftlich genutzt wurde. Beim Kohlenabbau fallen Gesteine an, Berge wie man im Revier sagt. Aus ihrer Aufschüttung sind die zahlreichen Halden entstanden, aber die Zeiten, als sie schwarze Fremdkörper waren und zum düsteren Eindruck des Reviers beitrugen, sind vorbei. Die meisten Halden sind inzwischen begrünt und werden als Erholungsgebiete genutzt. Zusammen mit Kunst bilden sie Orientierungspunkte - Landmarken. 

zurück 63/91 vor

Kontakt & Infos

Tetraeder
Beckstraße
46238 Bottrop-Batenbrock

ÖPNV

Von Bottrop ZOB Berliner Platz mit Bus 266 bis „Tetraeder“, dann ca. 20 Minuten Fußweg bis zur Tetraeder-Plattform.