Siedlung Johannenhof

Siedlung Johannenhof. Foto: RIK / Guntram Walter
Siedlung Johannenhof. Foto: RIK / Guntram Walter

Im Johannenhof sollten eigentlich Beamte der Zeche Rheinpreußen wohnen. Als die Siedlung 1914 bezugsfertig war, ging der Bergbau im Raum Homberg aber schon zurück. Deshalb wurden die Wohnungen an Arbeiter vermietet, allerdings an besser gestellte. Die Siedlung entstand nach Plänen des Architekten Vallentin, der auch die Rheinpreußensiedlung entworfen hat.

Der Vergleich zwischen Johannenhof und Rheinpreußensiedlung zeigt einerseits große Unterschiede in der Anlage der Siedlung und im Baustil, andererseits deuten Gartenflächen und Wirtschaftsgebäude auf Gemeinsamkeiten in der Haushaltsführung von Beamten- (für die der Johannenhof geplant wurde) und Arbeiterfamilien hin. Die Gegenüberstellung der beiden so verschiedenen Siedlungen veranschaulicht gleichzeitig die Veränderungen, die der Wohnungs- und Siedlungsbau zu Beginn des Jahrhunderts in verhältnismäßig kurzer Zeit erfuhr. 

zurück 45/50 vor

Kontakt & Infos

Siedlung Johannenhof
Johannenhof / Lauerstraße
47198 Duisburg-Hochheide

ÖPNV

Von Duisburg Hbf (U-Stadtbahn-Ebene) mit Straßenbahn 901 bis Ruhrort "Friedrichsplatz", dann mit Bus 925 bis "Lauerstraße"