Zeche Zollverein XII und Kokerei Zollverein

Welterbe Zollverein. Foto: RIK / Guntram Walter
Welterbe Zollverein. Foto: RIK / Guntram Walter

Eines der bedeutendsten Ensembles von Industriedenkmalen der Welt finden wir in Essen-Katernberg: der 1932 in Betrieb genommene Schacht XII der Zeche Zollverein der Muttergesellschaft Vereinigte Stahlwerke AG (VSt). Gebaut im Bauhausstil vom Architektenbüro Schupp & Kremmer ist sie in Form und Funktionalität ein Wunderwerk an Klarheit und Vollendung des Rationalisierungsgedankens. Die Zentralschachtanlage war bei Inbetriebnahme die modernste der Welt. 1986 wurde der Betrieb eingestellt, die Anlagen und Freiflächen wurden aber sofort unter Denkmalschutz gestellt.

Als Projekt der IBA Emscher Park wurden die Gebäude durch die "Bauhütte Zeche Zollverein Schacht XII GmbH" restauriert und neue Nutzungsmöglichkeiten gesucht. Heute beherbergt Zollverein Schacht XII das Designzentrum NRW im red dot design museum, den Gastronomiebetrieb Casino Zollverein, Ausstellungs und Veranstaltungsräume, die Stiftung Zollverein und die Entwicklungsgesellschaft Zollverein. Im Museum Zollverein wird den Besuchern im Rahmen von Führungen der Weg der Kohle nahegebracht. Auch das zentrale Besucherzentrum der Zeche Zollverein und der Route der Industriekultur hat hier seinen Sitz gefunden.

In den späten 50er Jahren entstand benachbart die "Zentralkokerei Zollverein", welche die Kohlen für den Einsatz in der Stahlerzeugung veredelte. Gebaut wurde sie ebenfalls von Fritz Schupp. Erst 1993/94 wurde sie stillgelegt. Heute gehört die Kokerei der "Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur des Landes NRW" und ist vielleicht eines der vom Volumen her größten Industriedenkmale der Welt. Im ehemaligen Salzlager befindet sich als Dauerausstellung die begehbare Rauminstallation "Palast der Projekte" von Ilya und Emilia Kabakov. Nach der erfolgreichen Ausstellung "Sonne Mond und Sterne" (1999 - 2000) im Rahmen der Abschlusspräsentation der IBA Emscher Park, präsentiert sich die Kokerei heute als Ort der Gegenwartskunst. Auf dem Dach wird ein Solarkraftwerk errichtet. An diesem Ort ehemals großmaßstäblieher Verwendung und Veredelung fossiler Energieträger, entsteht nun ein Symbol für den Einsatz zukunftsfähiger Energieformen.

Seit dem 14.12.2001 zählt die Zeche Zollverein Schacht XII, die Kokerei Zollverein und der benachbarte Schacht 1/2/8 zum Welterbe der UNESCO. Im gleichen Jahr wurde die Entwicklungsgesellschaft Zollverein mbH gegründet, die Zollverein zu einem international renommierten Kreativ-Standort ausbauen soll.

Viele Firmen und Institutionen haben sich heute in den Gebäuden der Zeche Zollverein angesiedelt. In der ehemaligen Kohlenwäsche wird das künftige Ruhr Museum einziehen, das voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2008 eröffnet werden soll. Den Besuchern soll hier ein Überblick zur Geschichte der Landschaft des Ruhrgebiets von der vorindustriellen Zeit bis heute gegeben werden. 

zurück 10/33 vor

Kontakt & Infos

UNESCO-Welterbe Zollverein
Areal A [Schacht XII]
Kohlenwäsche, Schacht XII [A14]
Gelsenkirchener Straße 181
45309 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 24 68-10

Öffnungszeiten
Werkschwimmbad: 14. Juli bis 2. September 2018 / täglich 12–20 Uhr (bei schlechtem Wetter geschlossen)
Eisbahn: 8. Dezember 2018 bis 6. Januar 2019

Kontakt & Infos

Welterbe Zollverein
Infopunkt Kokerei

Parkplatz P C
Arendahls Wiese
45141 Essen
Telefon: +49 (0) 201 / 24681-0

ÖPNV

Von Essen Hbf oder Gelsenkirchen Hbf mit Straßenbahn 107 bis „Zollverein“

metropolradruhr

Nächster Standort: Bf. E-Altenessen (S2/RE3), 3,9 km, 19 Min.

www.metropolradruhr.de

GASTRONOMIE

Casino Zollverein
Telefon +49 (0)201 / 83 02 40
www.casino-zollverein.de

Butterzeit!
Telefon +49 (0)201 / 43 64 35 01
www.butterzeit.com

Café Kohlenwäsche
Telefon +49 (0)201 / 86 87 70 2
www.imhoff-essen.de

die kokerei - Café & Restaurant Zollverein
Telefon +49 (0)201 / 83 01 298
www.cultural-service.de