Villa Wilhelm Scheidt

Villa Wilhelm Scheidt. Foto: RIK / R. Budde
Villa Wilhelm Scheidt. Foto: RIK / R. Budde

Das um 1850 errichtete Haus ist im Kern ein schlichtes, zweigeschossiges spät- klassizistisches Wohnhaus. Die symmetrische Straßen- fassade ist in fünf Achsen gegliedert; in der Mitte befindet sich der Eingang, darüber ein mit schmiede- eisernem Geländer verzierter Balkon. Die drei mittleren Fensterachsen werden von flachen, über beide Geschosse reichenden Pilastern mit mächtigen Kapitellen getrennt, die ein hohes, nur leicht vorkragendes Kranzgesims tragen. Das flache, verschieferte Walmdach endet in einem angedeuteten Belvedere.

Das Haus wurde ursprünglich von einem entfernten Verwandten der bedeutenden Scheidt-Familie, dem Tuchfabrikanten Gottfried Edmund Scheidt (1817-1866) errichtet. Im Jahre 1885 erwarb es der Kettwiger Bürgermeister Karl Göring. Dieser überschrieb es 1904 seiner Tochter Elisabeth, die im Jahre zuvor Wilhelm Scheidt III. geheiratet hatte. Es wurden ein Billardzimmer und ein "Kneippzimmer" eingerichtet, außerdem in den gestalterisch angepassten Seitenflügeln, die mit dem zur Strasse hin abschließenden Zaun einen abgeschlossenen Vor- garten bilden. Sie nahmen vermutlich offizielle Büro- und Empfangs- räume für Wilhelm Scheidt auf, der zu diesem Zeitpunkt gemeinsam mit seinem Bruder August das Unternehmen leitete. Beide Brüder besaßen außerdem Landgüter. An der Gartenseite entstand eine Garage mit Chauffeurswohnung. Insgesamt kosteten Umbau und Möblierung das junge Paar die stolze Summe von fast 100.000 Mark.

Vor allem Ost- und Südfassade zeugen von häufigeren Um- und Ausbauten, veranlasst auch durch die wachsende Familie; so wurde 1928 der Bau nach Plänen des Mülheimer Architekten Bernhard Kersting erneut modernisiert; damals entstand vermutlich auch der zweigeschossige Anbau von geringer Tiefe an der rechten Hausseite

Mitte der 1980er Jahre wurde die Villa zuletzt umfassend renoviert und in mehrere Einheiten aufgeteilt.
 

zurück 6/52 vor

Kontakt & Infos

Villa Wilhelm Scheidt
Hauptstraße 29
45219 Essen-Kettwig

ÖPNV

Vom S-Bahnhof Kettwig 10 Minuten Fußweg oder mit Bus 142, 190 bis "Ringstr."