Themenroute 21 - Brot, Korn und Bier

Borbecker Dampfbierbrauerei: Foto: RIK / R. Budde
Borbecker Dampfbierbrauerei: Foto: RIK / R. Budde

Wo viele Menschen leben und viel und hart arbeiten, wird auch viel gegessen und getrunken. Deshalb gab und gibt es im Ruhrgebiet eine Nahrungs- und Genussmittelindustrie, die sich im Zuge der enormen Bevölkerungszuwächse in den letzten 200 Jahren stark gewandelt hat. Auch heute noch gibt es im Ruhrgebiet zahlreiche Betriebe, die Bier, den beliebten Gerstensaft herstellen. Doch auch Brennereien, Konsumgenossenschaften und Mühlen dürfen bei einem Rundgang vorbei an Stätten leiblicher Genüsse nicht fehlen. Und dazu gehören natürlich auch die Trinkhallen: der Kiosk, oder besser die "Bude" nebenan, ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Alltagskultur des Ruhrgebiets.

Geeignete Einstiegsorte in das Thema sind die Lindenbrauerei in Unna, eine der traditionsreichen Braustätten der Region, oder das Westfälische Freilichtmuseum in Hagen, wo sich der Besucher über verschiedenste traditionelle Produktionsweisen informieren kann. Im Freilichtmuseum, aber auch an einigen weiteren Standorten der Route, haben Sie Gelegenheit, Produkte zu testen und zu genießen, die vor Ort hergestellt werden.