Mühle im Schlosspark Moers

Mühle im Schlosspark Moers
Mühle im Schlosspark Moers

Heute klappert sie wieder, die Mühle im Schloss- und Freizeitpark Moers, doch bis dahin war es ein mühsamer und z.T. ungewöhnlicher Weg, den diese Mühle in ihrer Geschichte genommen hat. Bereits bei der ersten urkundlichen Erwähnung von Moers um 1600 wird diese Mühle als "oberste Wassermühle" oder auch "Aumühle" genannt. Damals war Moers eine Festung, umgeben von Wassergräben, die die Feinde abhalten sollten. Bei dem geringen Gefälle, das hier am Niederrhein fast überall naturgemäß herrscht, brauchte man Regulierungssysteme, um eine gleichmäßige Wasserführung zu gewährleisten. Deshalb legte man Stauweiher an und was lag näher, als das erzeugte Gefälle zum Betrieb einer Wassermühle und damit zum Mahlen von Getreide zu nutzen.

1818 wurde die "Oberste Wasser Mühl", wie sie damals hieß, als Erbpachtmühle der Erben von Hüls zum Verkauf ausgeschrieben und ging in den Besitz des Müllers Bilgen über. Doch bereits 1828 kaufte sie die Moerser Mühlengesellschaft auf, die sie aber nicht in Betrieb nahm. Es ging bergab mit der "Alten Mühle", die von einem Landwirt schließlich 1860 gekauft wurde. Doch heute ist der frühere Glanz wieder da. 1981 wurde die Mühle als Attraktion im Schloss- und Freizeitpark wiederrerrichtet und durch einen Anbau vergrößert. Sie erhielt ein neues unterschlächtiges Wasserrad; das Mahlwerk wurde restauriert und teilweise erneuert. Heute klappert sie wieder, diesmal ausschliesslich für die Besucher. 

zurück 20/38 vor

Kontakt & Infos

Mühle im Schlosspark Moers
Venloer Straße 40
47447 Moers
Öffnungszeiten
Mo und Mi 10.00 bis 12.30 Uhr,
Sa 14.00 - 17.00 Uhr,
So 10.00 - 12.00 Uhr

ÖPNV

Von Moers Bahnhof oder Krefeld Hbf mit Bus 052 bis "Biefang"