Rhader Mühle

Rhader Mühle. Foto: RIK / R. Budde
Rhader Mühle. Foto: RIK / R. Budde

Die Mühle ist neben der Kirche das älteste Gebäude im Dorf Rhade, das im nördlichen Stadtgebiet von Dorsten liegt. 1609 wurde die Wassermühle erstmals urkundlich erwähnt. Der Bau des heutigen Mühlengebäudes geht ebenfalls ins frühe 17. Jahrhundert zurück. 1727 wurde mit dem Bau des dritten und letzten Bauabschnitts begonnen. Bis zur Anhebung der Lembecker Straße auf das heutige Niveau im Jahre 1973 war die Mühle mit zeitweilig mehreren Wasserrädern und dem Mühlenwehr in Betrieb. Mehrere Jahrzehnte diente sie dann nur noch als Lagerraum. In den Jahren 2000-2003 erfolgte eine aufwändige Restaurierung durch den Heimatverein Rhade, der nebenan auch sein Vereinsheim neu errichtete. Das Innere der Mühle wurde dabei originalgetreu rekonstruiert bzw. erhalten. Seit 2004 klappert wieder das Mühlrad am Mühlenbach und der Mahlvorgang kann am voll funktionsfähigen Mahlwerk beobachtet werden.  

zurück 24/38 vor

Kontakt & Infos

Rhader Mühle
Lembecker Str. 140-142
46286 Dorsten-Rhade
Mühlenführung nach Vereinbarung beim Heimatverein Rhade e.V.:
Karl-Heinz Juchheim, Fon 0 28 66 | 43 57 oder Ingo Kroll, Fon 0 28 66 | 622

ÖPNV

Vom Bahnhof Rhade 5 Minuten Fußweg