Themenroute 23 - Parks und Gärten

Rombergpark. Foto: RIK / R. Budde
Rombergpark. Foto: RIK / R. Budde

Auch die Garten- und Parklandschaft des Ruhrgebietes ist Teil des industriekulturellen Erbes der Region. Durch Aktiengesellschaften finanzierte Bürgergärten, repräsentative Stadtgärten selbstbewusster Industriestädte, sozialfürsorgerische Volksparks, Schmuckplätze vor den Zechentoren, Unternehmervillen, Arbeitersiedlungen und Kleingärten spiegeln die Siedlungs-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte des Ruhrgebietes wider.

An exemplarischen Standorten werden Sie von der repräsentativen Machtfülle, der städtebaulichen Bedeutung und der intensiven Verflechtung des Alltags der Bewohner mit ihren Gärten und Parks der Region beeindruckt sein. Dabei gilt es nicht nur, Bekanntes wie den Park der Villa Hügel in Essen, den Stadtpark in Bochum, den Rombergpark in Dortmund neu zu sehen, sondern auch weniger Bekanntes wie den Kurpark des Solbades Raffelberg in Mülheim, die Naturhindernis-Pferderennbahn in Castrop-Rauxel oder das Kleingartenwesen in Bochum zu entdecken.