St. Joseph-Kirche (Löwenkirche) HER-Wanne

Löwenkirche. Foto: RIK / R. Budde
Löwenkirche. Foto: RIK / R. Budde

In der der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts nahm auch in Wanne die Bevölkerung aufgrund der Zuwanderung in die boomende Montan-, Zuliefer-, Bauindustrie und ins Transportwesen sprunghaft zu mit der Folge häufiger und schneller Abpfarrungen. So ging 1907 die Pfarrei St. Joseph aus der Eickeler Pfarre St. Marien und aus der erst 1890 zur Pfarrei erhobenen Gemeinde St. Laurentius in Bickern hervor.

Eine erste Notkirche hatte die junge Rektorats-Gemeinde St. Joseph seit 1894 in einem dem Bauunternehmer August Franke gehörigem Bau gefunden. Die Erhebung des Rektorats zur Pfarre erfolgte 1907 und erst danach gründete sich ein Kirchbauverein. Bauunternehmer August Franke und der Landwirt Heinrich Lechtape stifteten das Baugrundstück. 1909 erfolgte die Grundsteinlegung der neuen Kirche, die im November 1912, ein Jahr nach „Inbetriebnahme“ eingeweiht wurde.

Der Bochumer Architekt Karl Pinnekamp errichtete sie gemeinsam mit dem Wanner Bauunternehmer August Franke. Die Gemeinde hatte sich für den Stil der italienischen Romanik statt der deutschen Romanik oder Gotik entschieden. Vorbild war offensichtlich die berühmte romanische Kirche San Zeno Maggiore in Verona aus dem 11/12. Jahrhundert. So entstand eine Basilika mit einem dreischiffigen Langhaus, einem Querhaus und einer sich anschließenden umfangreichen Choranlage. Der achteckige Turm über der Vierung erhielt beim Wiederaufbau nach der Kriegszerstörung ein schlichtes Walmdach. Ebenfalls wurde die Deckenhöhe des Kirchenschiffs mit einer Flachdecke verringert und der Chorraum um 3 Stufen angehoben, um die Sicht der Gemeinde zu verbessern. Bei der Renovierung 1973 wurde der alte Hochaltar entfernt, und bei der letzten Renovierung 2006 ein neuer Altar nach seinen Bildern gebaut, der ergänzt wird von einem modernen Taufbecken aus rotem Marmor. Von der ursprünglichen Ausstattung stammt das geschnitzte Chorgestühl.

Die Kirche ist von außen mit Ruhrsandstein verkleidet. Ihr Merkmal sind drei liegende Löwen vor dem Hauptportal, die der Kirche auch ihren bekannten Namen „Löwenkirche“ verliehen. Auf ihren Rücken stehen die Säulen, die das Hauptportal tragen.

zurück 58/75 vor

Kontakt & Infos

St. Joseph-Kirche (Löwenkirche)
Hauptstr. 140
44651 Herne-Wanne
Telefon: +49 (0) 2325 / 3231-8

Öffnungszeiten

nach Absprache

ÖPNV

Von Wanne-Eickel Hbf mit Straßenbahn 306 bis "Solbad"