Ebertbad

Das Ebertbad. Quelle: Stadtarchiv Oberhausen
Das Ebertbad. Quelle: Stadtarchiv Oberhausen

Der Platz, die Straße und die ehemalige Badeanstalt von 1894/95 sind nach Friedrich Ebert, dem ersten Reichspräsidenten der Weimarer Republik benannt. Das Ebertbad wurde nach den Plänen des Stadtbaumeisters Regelmann als erste Volksbadeanstalt Oberhausens gebaut. Das Baden war auch zunächst der hygienische Hauptzweck der Einrichtung, da die meisten Wohnungen in dieser Zeit noch nicht über eigene Bäder verfügten. Neben den Wannenbädern gab es aber auch ein Schwimmbecken, das schon bald nach der Eröffnung von Schwimmvereinen zur körperlichen Ertüchtigung genutzt wurde. Der Basilika ähnlichen Schwimmhalle im Innern des Gebäudes entspricht die wohlproportionierte Fassade im Außenbereich.

Bis in die 1970er-Jahre war das Ebertbad als Badeanstalt und Hallenbad in Betrieb. Ende der 1980er Jahre wurde es als denkmalgeschütztes Gebäude im Auftrag der Stadt Oberhausen von dem Architekten Werner Ruhnau zu einem Veranstaltungshaus umgebaut. Heute bietet hier eine Kabarett- und Kleinkunstbühne ein ganzjähriges Unterhaltungsprogramm an, das über die Stadt Oberhausen hinaus bekannt geworden ist.

zurück 88/93 vor

Kontakt & Infos

Ebertbad
Ebertplatz 4
46045 Oberhausen
Telefon: +49 (0) 208 / 20 54 0-24
Theater Oberhausen
Will-Quadflieg-Platz 1
46045 Oberhausen

ÖPNV

Von Oberhausen Hbf (Hauptausgang) ca. 10 Min. Fußweg