Wassertürme Bahnbetriebswerk und Rangierbahnhof Duisburg-Wedau

Der Wasserturm im Rangierbahnhof. Foto: RIK/Reinhold Budde
Der Wasserturm im Rangierbahnhof. Foto: RIK/Reinhold Budde
Der Wasserturm im Bahnbetriebswerk. Foto: RIK/Reinhold Budde
Der Wasserturm im Bahnbetriebswerk. Foto: RIK/Reinhold Budde

Heute vermitteln die riesigen, zumeist ungenutzten Gleisanlagen, am besten zu beobachten von der Wedauer Brücke, noch einen guten Eindruck dieses zentralen Rangierbahnhofs für das westliche Ruhrgebiet. Von hier aus sind auch der Wasserturm Nord und das Stellwerksgebäude zu erkennen. Beide stammen aus der Zeit zwischen 1912 und 1914, als der Rangierbahnhof ausgebaut wurde. Der Wasserturm besteht aus einem Turmschaft aus Ziegelstein, auf dem ein Intze-Behälter aufsitzt. Er ist zu Wartungszwecken mit einem eisernen Umlaufgang versehen. Ein weiterer Bahn-Wasserturm der Bauart Klönne in Kugelform auf einem Stahlgerüst befindet sich am Südende des Rangierbahnhofs im ehemaligen Bahnbetriebswerk Duisburg-Wedau.

zurück 46/93 vor

Kontakt & Infos

Wassertürme Bahnbetriebswerk und Rangierbahnhof Duisburg-Wedau
Ehem. Bahnbetriebswerk Duisburg-Wedau
DB Netz AG Maschinenpool
Masurenallee 427
47279 Duisburg-Wedau
Ehem. Rangierbahnhof Duisburg-Wedau
Wedauer Brücke / Masurenallee
47279 Duisburg-Wedau

ÖPNV

Von Duisburg Hbf mit Regionalbahn RB37 bis Duisburg-Entenfang bzw. Duisburg-Wedau; von Duisburg-Entenfang über die Brücke zum ehemaligen Bahnbetriebswerk 5 Min. Fußweg