31.05.2024 – 01.06.2024 | 19:00 – 03:00

Gitter Rave at Zeche Zollverein

In luftiger Höhe wird das Route-Industriekultur-Jubiläum gefeiert: Am 31. Mai organisiert der Regionalverband Ruhr (RVR) in Kooperation mit dem Gitter Kollektiv einen Rave im Erich Brost Pavillon. Bei 270°-Panoramablick auf das Ruhrgebiet feiern wir in dieser besonderen Venue die verschiedenen Spielarten elektronischer Musik.

Beginnend mit zwei House-Acts überführt der in Paris ansässige Produzent dc11 mit seinen modularen Synthesizern den Abend in technoide Sphären. In seinen Live-Sets bringt der Künstler mit seiner hypnotischen Klangsynthese seine Zuhörer*innen in rhythmische Trance und öffnet ganz neuartige Klangwelten, die von vielfältigen Einflüssen geprägt sind.

Das Finale an diesem Abend gestaltet David Letellier alias Kangding Ray. Der ehemalige Architekt erschafft mit seinem multidisziplinären Ansatz ein einzigartiges Universum, das gleichermaßen darauf ausgerichtet ist, emotionale Reaktionen sowie eine viszerale Wirkung beim Publikum hervorzurufen. Mit seinen Veröffentlichungen testet er regelmäßig Grenzen aus, die mit seiner Erkundung von Rhythmus und Textur gleichzeitig Körper und Geist ansprechen. Nachdem er sich drei Jahre lang mit der Klangforschung beschäftigt hatte, um neue Richtungen für die Entwicklung seiner Musik zu finden, die sich ‚jenseits von Techno‘ bewegten, kehrte Kangding Ray 2022 mit einem bahnbrechenden Album auf seinem eigenen ara-Label zurück. ULTRACHROMA zeigt den Produzenten auf dem Höhepunkt seines Handwerks. Wir freuen uns, dass dieser Ausnahmekünstler neben seinen Touren auf dem internationalen Club Parkett am 31.05. den Weg zu uns ins Ruhrgebiet findet.

Zeit: 19:00 – 3:00 Uhr

Eintritt frei! (limitierte Kapazität)

Location:
UNESCO-Welterbe Zollverein, Essen
Erich-Brost-Pavillon
in der Kohlenwäsche des UNESCO-Welterbe Zollverein
Fritz-Schupp-Allee 14
45141 Essen

Anreise:
Mit dem Auto: Parkplätze A1 und A2, Zufahrt über Fritz-Schupp-Allee oder Bullmannaue
Mit ÖPNV: Straßenbahn 107 (Haltestelle: Zollverein) und Bus 183 (Haltestelle: Kohlenwäsche)

 

Das UNESCO-Welterbe Zollverein ist Ankerpunkt der Route Industriekultur.

Foto: RVR / Gitter Kollektiv