Herbstferien im Landschaftspark Duisburg-Nord

Tour de Ruhr bietet für alle, die daheim bleiben oder sowieso nie weg wollten, ein großes Sonderprogramm für die Ferien.

Freizeitaktivitäten sollte man an die frische Luft verlagern - und genau das ist im Landschaftspark natürlich möglich. Zum Beispiel bei diesen Angeboten:

 

Tägliche exklusive Hochofenführung

Die 252 Stufen hinauf zum Panoramablick über den Pottrand sind derzeit nur mit Führung zu erleben. Von den ehemals fünf Hochöfen des Meidericher Hüttenwerks sind heute noch drei im Landschaftspark Duisburg-Nord erhalten. Hochofen 5 ist der einzige dieser drei, der für Besucher begehbar ist. Er wurde erst kurz vor der Schließung des Werks noch einmal komplett saniert und ist daher gut erhalten. Vorher geht's aber noch in die alte Gießhalle und zum Windenhaus.

Fackelführungen

Im Schein der Fackeln geht es durch das alte Hüttenwerk, dabei erfahren die Besucher von den Gästeführern, wie damals ordentlich malocht wurde. Wo Arbeiter hoch oben im schneidenden Wind den kochenden Hochofen befüllten oder unten, nur mit Hut und Handschuhen geschützt, das Abstichloch aufbrachen, dort regierten höllischer Lärm, giftige Gase und klebrige Stäube, die sich in die Lungen fraßen. Auch daran soll diese Führung erinnern.

GPS-Schatzsuche mit "Edgar"

Edgar ist das Maskottchen des Landschaftsparks. Die Kombination aus der Suche von Orten mittels GPS-Koordinaten und dem Lösen von teils kniffeligen Aufgaben macht diese Expedition durch das alte
Hüttenwerk zu einem abwechslungsreichen Spaß für Familien mit Kindern und für Erwachsene. Es gibt drei verschiedene Routen und drei verschiedene Schwierigkeitsgrade für Menschen ab 6, ab 12 und ab 17 Jahren. Als Belohnung winkt ein Schatz, der etwas mit dem Landschaftspark und dem Hüttenwerk zu tun hat.

Radtour "Hüttenwerk total"

Nur am 11. Oktober um 11 Uhr findet diese dreistündige Radtour über etwa 13 Kilometer Strecke statt. Erklärt werden dabei die zur Hütte gehörenden Anlagen und Bauwerke wie Hochofen, Gasometer, Kläranlagen, Erz- und Koksbunkern, die einzigartige Landschaftsarchitektur, die weitläufigen Außenflächen mit Kokerei und dazugehöriger Arbeitersiedlung.

Sonderführung "Hollywood im Hüttenwerk"

Tatsächlich ist der Landschaftspark Originalschauplatz zahlreicher Film- und Fernshproduktionen. Bei diesem Rundgang treten die Besucher unter anderem in die Fußstapfen der Schauspieler aus "Schimanski" und "Babylon Berlin". Ein Gästeführer gibt Einblicke in das "Making-Of" mit zahlreichen Anekdoten zu den Dreharbeiten.

Medaillengießen der ehemaligen Hüttenwerker

Nur am Sonntag, 18. Oktober, von 14 bis 15 Uhr: Ehemalige Mitarbeiter des Meidericher Hüttenwerks gießen und prägen vor dem Besucherzentrum Medaillen mit Motiv vom Landschaftspark Duisburg-Nord. So entstehen echte Medaillen-Unikate.

Abseilaktion vom Hochofen

An den beiden Samstag (17. und 24. Oktober): Mit den Höhenprofis der "power-ruhrgebiet GmbH", eröffnet sich das Hüttenwerk auf abenteuerliche Weise - beim Abseilen vom Hochofen 2. Die Teilnahme ist erst ab 12 Jahren möglich. Bei schlechtem Wetter findet das Abseilen im Hochseilparcours statt.

Informationen zu Terminen und Preisen finden sich auf www.tour-de-ruhr.de.

Der Landschaftspark Duisburg-Nord ist ein Ankerpunkt auf der Route der Industriekultur.

Industriekultur: Alle Termine

Eine aktuelle Übersicht über alle Kulturveranstaltungen auf der Route der Industriekultur finden Sie bei

kulturinfo.ruhr