Maxipark gibt neue Jahreskarte heraus

Der Maximilianpark Hamm bietet ab sofort seine Jahreskarte an. Bis 31. Dezember 2020 gibt es sie zum Vorzugspreis - bis zu fünf Euro weniger.

Der Spartarif für die Jahreskarte beträgt bei Eltern/Kind- bzw. Großeltern/Enkel-Jahreskarte 50 Euro (anstatt 55 Euro ab 1. Januar 2021) bei der Alleinerziehenden-Jahreskarte 30 Euro (anstatt 33 Euro) und bei der Einzeljahreskarte 28 Euro (anstatt 31 Euro). Die Kinderjahreskarte kostet weiterhin nur 15 Euro.

"Die Lage für Veranstaltungen ist leider weiter unsicher", so der Geschäftsführer des Maxiparks Jörg Rogalla. "Daher können wir im nächsten Jahr nicht mit Sicherheit sagen, dass alle Open-Air-Veranstaltungen in gewohnter Form stattfinden. Aber wir planen und werden alles tun, um diese auch durchzuführen." Er bedankte sich ausdrücklich bei allen Jahreskarten-Inhabern, dass sie dem Maximilianpark in schwierigen Zeiten die Treue halten. "Wer jedoch für 2021 keine neue Jahreskarte kaufen möchte, der darf die Jahreskarte 2020 zwei Monate, bis Ende Februar 2021, länger nutzen,“ so Rogalla weiter.

Erhältlich sind die Jahreskarten 2021 ab sofort am Maxipark sowie bei der "Insel" am Bahnhof Hamm. Jahreskartenbesitzer werden gebeten, ihre bestehende Hauptkarte und alle Anschlusskarten zur Verlängerung mitzubringen. Neuanträge sind nur mit aktuellem Foto möglich.

Alle weiteren wichtigen Infos und das Antragsformular gibt es unter Tel.: 02381 / 98 21 032 und natürlich direkt auf der Homepage.

Der Maximilianpark Hamm ist ein Ankerpunkt auf der Route Industriekultur.

Industriekultur: Alle Termine

Eine aktuelle Übersicht über alle Kulturveranstaltungen auf der Route der Industriekultur finden Sie bei

kulturinfo.ruhr