Blumen in der Kunst

Malerei, Fotografie, Video und Installation: Das Museum Ostwall holt mit der Ausstellung "Flowers!" den Frühling ins Dortmunder U.

Blumen sind seit Jahrhunderten ein populäres Thema in der Kunst und haben bis heute nicht an Faszination verloren. Die Ausstellung "Flowers! Blumen in der Kunst des 20. & 21. Jahrhunderts“ (30. April bis 25. September 2022) ergründet, wie sich hinter der Schönheit von Blumenmotiven große Themen wie Vergänglichkeit, Umweltzerstörung oder künstliche Intelligenz verbergen. Auf der Ebene 6 im Dortmunder U präsentiert das Museum Ostwall künstlerische Positionen der letzten 100 Jahre, die Blumen in den Mittelpunkt rücken - in Malerei, Fotografie, Video und Installation.

Ausgehend von der Sammlung des Museums Ostwall werden 180 Werke von fast 50 Künstlerinnen und Künstlern gezeigt, darunter Max Beckmann, Renate Bertlmann, Joseph Beuys, Fischli/Weiss, David Hockney, Hannah Höch, Robert Mapplethorpe, Gabriele Münter, Gerhard Richter, Pipilotti Rist, Martha Rosler, Hito Steyerl, Suzanne Valadon und Andy Warhol.

Ergänzt wird die Ausstellung durch ein vielfältiges interdisziplinäres Rahmenprogramm. Unter anderem in Kooperation mit dem "Internationalen Frauen* Film Fest Dortmund+Köln" und dem Botanischen Garten Rombergpark wird es Filmabende, Führungen, Workshops und Lesungen geben.

Die Ausstellung ist bis zum 25. September zu sehen.

Tickets
Das Dortmunder U ist ein Standort auf der  Themenroute 25 "Panoramen und Landmarken".

Industriekultur: Alle Termine

Eine aktuelle Übersicht über alle Kulturveranstaltungen auf der Route Industriekultur finden Sie bei

kulturinfo.ruhr