Entdeckerpass 2022 steht zum Download bereit

Er liefert den Überblick über alle wichtigen Standorte der Route Industriekultur: Der neue Entdeckerpass steht zum Download bereit.

Alljährlich gibt der Regionalverband Ruhr (RVR) den kostenlosen Entdeckerpass zur Route Industriekultur heraus. Jetzt ist die Broschüre mit Informationen zu allen Primärstandorten der Route überarbeitet worden und liegt im neuen Design vor. Erstmals werden neben Basis-Informationen sowie Angaben zur Geschichte und Aktivitäten an den 27 Ankerpunkten auch ergänzende Texte zur Umgebung veröffentlicht, die auf weitere, eher unbekannte industriekulturelle Orte hinweisen. Die Entdeckungsreise führt zudem zu den 17 Panoramen der Industrielandschaft sowie zu 13 bedeutenden Siedlungen. So wird der Entdeckerpass zum verlässlichen Begleiter und Planer für Ausflüge auf der Route Industriekultur.

Neu ist ein Kompass, der jeden Ankerpunkt nach den Kategorien Familie, Wissen, Sport, Natur und Foto einordnet. Ebenfalls neu ist das kompakte A6-Format sowie die Tatsache, dass es zwei Versionen gibt - eine auf Deutsch und eine auf Englisch.

Auf knapp 140 Seiten bietet der Entdeckerpass einen umfassenden Überblick über die Industriekultur im Ruhrgebiet und führt unter anderem zum UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen, zum LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen, zum Aquarius Wassermuseum in Mülheim, zum Maximilianpark in Hamm sowie zum Innenhafen in Duisburg. Neu ist der Zechenpark Friedrich Heinrich in Kamp-Lintfort, der erst zu Beginn des vergangenen Jahres in die Riege der Ankerpunkte aufgenommen wurde - der erste linksrheinische Standort, dem diese Ehre zuteil geworden ist. Angaben zu Barrierefreiheit sowie Anfahrten mit Pkw, Fahrrad und ÖPNV ergänzen den Entdeckerpass. Hinzu kommen Informationen zum radrevier.ruhr, mit dem die Route Industriekultur per Rad "erfahren" werden kann.

Wie in den Vorjahren werden fleißige Entdeckerinnen und Entdecker belohnt: Im Entdeckerpass kann der Besuch eines Ankerpunktes vor Ort per Stempel nachgewiesen werden. Wer sechs Ankerpunkte besucht und den abgestempelten Entdeckerpass im Besucherzentrum Ruhr auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein oder im Besucherzentrum Hoheward in Herten/Recklinghausen vorlegt, erhält wie immer ein Geschenk (so lange der Vorrat reicht): In diesem Jahr handelt es sich um einen Regenschirm mit Routen-Logo für Routen-Besuche bei herbstlichem Wetter.

Der kostenlose Entdeckerpass liegt voraussichtlich im Frühjahr 2022 an den Ankerpunkten der Route sowie an zahlreichen touristischen Informationsstellen der Metropole Ruhr, kulturellen Standorten wie Bibliotheken und Volkshochschulen sowie an Radstationen aus. Die Broschüre kann gegen Erstattung der Versandkosten auch im Onlineshop des RVR bestellt werden.

Download
Online-Shop

Industriekultur: Alle Termine

Eine aktuelle Übersicht über alle Kulturveranstaltungen auf der Route Industriekultur finden Sie bei

kulturinfo.ruhr