"Lockstoffe" in Südwestfalen

Die Festivalreihe "Ferromone" feiert ab 27. Juni die Industriekultur in Südwestfalen auf ganz unterschiedliche Weise.

Spektakuläre Feuershows in historischen Gemäuern, Pop oder Klassik im Museum, Chormusik in ehemaligen Eisenhütten, Konzerte, Theateraufführungen, Licht-, Klang und Filmdarbietungen: Die technischen Kulturdenkmäler in Südwestfalen werden in den kommenden Monaten zu Spielorten ganz unterschiedlicher Art. Jeder Veranstaltungspartner präsentiert dabei sein eigenes, unabhängiges Veranstaltungsprogramm - authentisch, emotional, kreativ, mutig und experimentierfreudig. Die Verbindung von Industrie, Kultur und Natur macht die Veranstaltungen zu einem Freizeiterlebnis in außergewöhnlicher Atmosphäre.

"Ferromone" ist der Titel dieses Festivals - ein Name, der sich zusammensetzt aus "Ferrum" (lateinisch für Eisen) und den Pheromonen, jenen biochemischen Lock- und Botenstoffe, die in der Biologie der Kommunikation zwischen Individuen verschiedener Arten dienen. Als "Lockstoff" machen die "Ferromone"-Veranstaltungen die industriekulturellen Erlebnisorte in Südwestfalen in neuer Form erlebbar - und laden Jung und Alt ins WasserEisenLand Südwestfalen ein.

Los geht es mit einem Bandcamp, das vom 27. bis 29. Juni im Werkhof Kulturzentrum Hagen-Hohenlimburg stattfindet, und das am 30. Juni von einem Live-Konzert gekrönt wird. Weitere Veranstaltungsorte sind in den folgenden Wochen unter anderem die Luisenhütte Balve-Wocklum, die SASE Iserlohn, das Industriemuseum Menden und die Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf. Ebenfalls mit dabei ist mit dem LWL-Freilichtmuseum Hagen ein Ankerpunkt der Route Industriekultur: Mit einem großen Familienfest mit vielen Handwerksvorführungen, geführten Mühlenrundgängen und Aktionen für alle feiert das Museum am 16. Oktober von 11 bis 17 Uhr den geglückten Umzug der alten Windmühle.

Ferromone
Das  LWL-Freilichtmuseum Hagen ist ein Ankerpunkt auf der Route Industriekultur.

Industriekultur: Alle Termine

Eine aktuelle Übersicht über alle Kulturveranstaltungen auf der Route Industriekultur finden Sie bei

kulturinfo.ruhr