Bagger in Bochum

Mit der skulpturalen Installation "The Huddle" vor der Jahrhunderthalle Bochum beteiligen sich Urbane Künste Ruhr an der Ruhrtriennale.

Die Installation der in Berlin lebenden Künstlerin Katja Aufleger wird vom 11. August bis zum 18. September auf dem Vorplatz der Jahrhunderthalle Bochum zu erleben sein. Die offizielle Eröffnung und das Gespräch mit der Künstlerin sowie mit Britta Peters, Künstlerische Leitung Urbane Künste Ruhr, und Barbara Frey, Intendantin der Ruhrtriennale 2021-2023, findet am Samstag, 13. August, um 15 Uhr auf dem ebenfalls Vorplatz der Jahrhunderthalle Bochum statt.

Katja Aufleger ist in den letzten Jahren durch eindrucksvolle, spannungsgeladene Bilder und Skulpturen bekannt geworden, die vielfältige Interpretationen zulassen. In "The Huddle" lässt sie mehrere bewegliche Baumaschinen - funktionsentfremdet und neu definiert - in einen ungewöhnlichen Dialog treten. Im Sport verweist der titelgebende Huddle auf ein Zusammenkommen der Mannschaft, um eine Strategie für den nächsten Spielzug zu besprechen. Ähnlich wie in ihrer Installation "Applause", 2021, die einen Bagger kraftvoll in die Hände klatschen ließ, entwickelt Aufleger für die Maschinen eine eigene Klangsprache, auch ihre Gesten und Bewegungen folgen einer inneren Logik.

Die Installation wird virtuell im Bochumer Stadtraum erweitert. Mittels Augmented Reality treten an verschiedenen Orten mehrere Bagger auf, die in kleinen Sequenzen miteinander interagieren. Via Smartphone oder Tablet können sie über den Scan eines QR-Codes aufgerufen werden. Die webbasierte Anwendung greift dabei auf die Kamera der Geräte zu und lässt die Bagger in der Umgebung erscheinen.

Die  Jahrhunderthalle Bochum ist ein Ankerpunkt auf der Route Industriekultur.

Industriekultur: Alle Termine

Eine aktuelle Übersicht über alle Kulturveranstaltungen auf der Route Industriekultur finden Sie bei

kulturinfo.ruhr