Mal- und Geschichtenbuch bringt Farbe in die Industriekultur

"Mit Farbe durchs Ruhrgebiet": Das Malbuch zu Orten der Industriekultur ist jetzt im Shop des Regionalverbands Ruhr erhältlich.

Mach Dein Ruhrgebiet bunt: Die Ruhr Tourismus GmbH (RTG) und der Regionalverband Ruhr (RVR) laden zu einer Entdeckungsreise durch die Region in 26 Ausmalbildern ein. Das Mal- und Geschichtenbuch "Mit Farbe durchs Ruhrgebiet" führt zu den spannendsten Orten der Industriekultur: in tiefe Stollen, durch leuchtende Hüttenwerke, auf den höchsten Gasometer Europas und zu Zechen, die aussehen wie Schlösser. Dazu erzählen kurze, einfache Geschichten vom Entstehen der einst größten Industrieregion und von den 26 Ankerpunkten der Route Industriekultur.

Das Malbuch geht zurück auf eine Aktion währen des ersten Lockdowns im Frühjahr. Damals wurden die Malvorlagen online zum Download angeboten. Neu arrangiert, ergänzt und erklärt füllen sie jetzt 72 bedruckte Seiten. Die Malvorlagen stammen von Zeichnern, die dem Ruhrgebiet verbunden sind - darunter Jörg Hilbert, Erfinder des "Ritter Rost", Thomas Plaßmann, Karikaturist unter anderem für NRZ und Spiegel Online, und Jacques Tilly, Zeichner von Wimmelbildern und bekannt als Gestalter großer Umzugswagen im Düsseldorfer Karneval.

Die Texte stammen von Thomas Machoczek: "Die Idee war es, die 26 Ankerpunkte der Route Industriekultur durch kurze, möglichst anschauliche und unterhaltsame Geschichten miteinander zu verbinden. Wo  wurde im Ruhrgebiet die erste Kohle gefunden? Womit ist Alfred Krupp berühmt geworden? Und was ist eigentlich Koks? Darauf finden die kleinen und großen Entdecker beim Ausmalen Antworten - und bekommen gleichzeitig spielerisch Einblicke in die spannende Geschichte der einst größten Industrieregion des Kontinents.“

Mehr als 1000 Standorte umfasst die Route Industriekultur im Ruhrgebiet mittlerweile insgesamt. Die 26 Ankerpunkte, die alle als Malvorlagen im Buch vertreten sind, gelten als die touristisch bedeutsamsten Anlaufpunkte mit internationaler Wichtigkeit. Zu ihnen gehören unter anderem bekannte Orte wie der Landschaftspark Duisburg-Nord, der Gasometer Oberhausen oder das UNESCO-Welterbe Zeche Zollverein. Zu entdecken gibt es auch die nicht weniger bedeutsamen Industriedenkmäler wie Zeche Nachtigall, Zeche Zollern oder das Schiffshebewerk Henrichenburg.

Erhältlich ist das Buch für 5,95 € im Shop des Regionalverbands Ruhr sowie im Shop der Ruhr Tourismus.

Industriekultur: Alle Termine

Eine aktuelle Übersicht über alle Kulturveranstaltungen auf der Route der Industriekultur finden Sie bei

kulturinfo.ruhr