Licht aus – Lampe an!

Die neue Taschenlampenführung im Gasometer Oberhausen: Die aktuelle Ausstellung „Das zerbrechliche Paradies“ erscheint im brandneuen Ausstellungsformat in ganz neuem Licht.

Das gab es in der fast 30-jährigen Geschichte des Gasometers als Ausstellungshalle noch nie: Während der neuen Taschenlampenführung kann man die gigantischen Hallen erstmalig auch im Dunkeln erleben.

Mit dem Spotlight der Taschenlampe wirken die Ausmaße des Bauwerkes noch beeindruckender und die Bilder der aktuellen Ausstellung „Das zerbrechliche Paradies“ erscheinen im wahrsten Sinne des Wortes in einem neuen Licht. Besonders für Familien mit Kindern ergibt sich bei dieser interaktiven Führung nochmal eine ganz neue Perspektive für den Ausstellungsbesuch.

Die erste Ausstellung nach der umfangreichen Sanierung des Gasometers zeigt die Schönheit der Natur und den Einfluss des Menschen auf seine Umwelt. „Das zerbrechliche Paradies“ zeigt großformatige Fotografien von außergewöhnlichen Tierarten und Lebensräumen im Wandel der Menschheitsgeschichte, wie tobende Eisbärjungen auf dem Packeis oder Faultiere in den Baumwipfeln des Regenwaldes.

Die Teilnehmerzahl ist im Sinne des Erlebnischarakters auf 30 Personen limitiert. Die Taschenlampenführung dauert rund 90 Minuten und startet nach der regulären Öffnungszeit um 18:30 Uhr. Die Kosten pro Teilnehmer liegen bei 17 Euro, ermäßigt 14 Euro.

Der Gasometer Oberhausen ist ein Ankerpunkt auf der Route Industriekultur.

Industriekultur: Alle Termine

Eine aktuelle Übersicht über alle Kulturveranstaltungen auf der Route Industriekultur finden Sie bei

kulturinfo.ruhr